Breisach Aktuell

Brisanter Drogenfund

Spürhund entdeckt über 30 Kilogramm Drogen bei Zollkontrolle in Sasbach - ein luftleeres Reserverad ohne Felgen diente offenbar als Versteck Foto: Zoll

Bei einer mobilen Zollkontrolle bei Sasbach am Kaiserstuhl hatte ein Drogenspürhund in der ersten Aprilhälfte mehr als 30 Kilogramm unterschiedlicher Drogen im Auto eines Freiburgers entdeckt.

Der 48-Jährige war von Frankreich aus über die Rheinbrücke nach Deutschland eingereist und in die mobile Kontrollstelle auf der Landstraße 113 geraten. Bei der Befragung antwortete er den Beamten, er sei auf dem Heimweg von Belgien und hätte keine zollpflichtigen Waren oder größere Summen Bargeld dabei.

Im ausgehöhlten Reserverad unter dem Kofferraumboden hat dann allerdings Spürhund „Quincy“ die brisante Entdeckung gemacht: Unter der Radkappe waren 25 große Pakete mit verschiedenen Tabletten und Pulvern versteckt. Wie später herauskam, handelte es sich dabei um 16 Kilogramm Amphetamin, 9 Kilogramm Ecstasy und 5,5 Kilogramm Heroin, schreibt uns das Hauptzollamt Lörrach am Donnerstag.

Den Mann haben die Streifenbeamten vorläufig festgenommen und sein Fahrzeug, sowie die Drogen beschlagnahmt. Er sitzt nun auf Anordnung des zuständigen Amtsrichters in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Zollfahndungsamt in Stuttgart. In Kooperation mit baden.fm (fw).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte dich auch interessieren …