Breisach Aktuell

Breisacher „Weihnachts-Museum“

Museum für Stadtgeschichte Breisach

Auch in diesem Jahr verwandelt sich das Breisacher Museum für Stadtgeschichte am  2. Adventswochenende (2. bis 4. Dezember) in ein  „Weihnachts-Museum“.
Im festlich geschmückten Gebäude des Museums, dem Rheintor, einem der schönsten erhaltenen barocken Festungstore Europas, erwartet die Besucher ein kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt inmitten vieler Exponate und Bilder aus der langen und wechselvollen Geschichte Breisachs.
Die Aussteller kommen aus Breisach, aber auch von beiden Seiten des Rheins, aus unserer Region und aus dem Elsass. Das liebevoll zusammengestellte Angebot umfasst u.a. Malerei, Holzkunst, Weihnachtsdeko, Porzellanmalerei, Schmuck, Mode und Nützliches aus Wolle und Seide, Kuschel- und Spielpuppen, Krippenfiguren, Puppen- und Bärenreparaturen, Stofftaschen, handgesiedete Seifen, Unikate aus Handfilz und Seide und Kalligraphie, wobei natürlich weihnachtliches Gebäck aus dem Elsass nicht fehlen darf.
Die Besucher dürfen ruhig auch „spinnen“, an einem originalen Spinnrad kann Schafwolle handgesponnen werden.
Auch musikalisch werden die Gäste bestens unterhalten. Die Eröffnung durch Bürgermeister Oliver Rein und Museumsleiter Uwe Fahrer am Freitag, den 2. Dezember um 18 Uhr wird durch die weit über Breisach hinaus bekannten „Cook´s Singers“ mit winterlich- weihnachtlichen Liedern bereichert. Am Samstag treten unterschiedliche Musiker der Jugendmusikschule Breisach auf. Außerdem ist Frauke Horn mit ihrer Harfe dabei.
Am Sonntag spielen die Querflötengruppe „Quergetaktet“ und Christoph Dufner auf seiner Violine. Lassen Sie sich überraschen!
Und zu allem gibt es  wie in jedem Jahr eine Sonderausstellung:  Monika Pohl aus Endingen zeigt einen Teil ihrer Sammlung von Nussknackern und Räuchermännchen, ein Augenschmaus für Jung und Alt, bei dem sicher viele Kindheitserinnerungen wach werden. Diese Sonderausstellung wird übrigens bis 31. Januar 2017 gezeigt.
Stärken kann man sich mit Kaffee und Kuchen im extra vom Museumsteam für dieses Wochenende eingerichteten kleinen Museumscafé im 1. Obergeschoss.
Für Kinder gibt es auch dieses Jahr außerdem wieder ein Suchspiel, bei dem tolle Preise zu gewinnen sind.
Geöffnet ist das „Breisacher Weihnachtsmuseum“ am Freitag, 2. Dezember von 15 bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag, 3./4. Dezember von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt in das „Weihnachts-Museum“ auf zwei Stockwerken des Rheintors ist frei, es ist jedoch kein Fahrstuhl vorhanden.
Wie Sie sehen, lohnt sich ein Besuch dieses ganz besonderen Weihnachtsmarktes, des  „Breisacher Weihnachts-Museums“!

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …