Markgräfler Bürgerblatt

Bogensportclub Markgräflerland – Europameisterschaft der IFAA: Dreimal Gold und einmal Silber

Philipp Bingemer. Fotos: privat

Schliengen. Schon lange trainierte die Familie Bingemer/Haack auf die Hallen Europameisterschaft 2016 IFAA (International Field Archery Association) hin, die Anfang Bovember in Marina D´Or (Spanien) stattfand.
Zur besseren Akklimatisierung und zur Eingewöhnung erfolgte die Anreise bereits drei Tage vor Wettkampfbeginn. Als Fahnen-trägerin des deutschen Teams fungierte beim Einmarsch der Nationen das BSCM Küken Marcia Bingemer, die mit ihren 9 Jahren jüngste Teilnehmerin des EM-Turniers war. Am Start waren Bogensportler fast aller europäischen Nationen.

 
Grandios startete Philipp Bingemer in das dreitägige Turnier. Mit 299 von 300 Ringen verfehlte er nur knapp das maximale Ergebnis. In drei von sechs Halbzeiten konnte er zudem die volle Ringzahl schießen. Auch die anderen drei Starter des BSCM, Marcia und Philipp Bingemer, Nathalie Bingemer und Peter Haack steigerten sich von Tag zu Tag zu neuen persönlichen Rekorden.

 
Schließlich konnte gejubelt werden. Drei unerwartete EM-Goldmedaillen durften Marcia, Philipp (beide mit dem Compound Unlimited Bogen) und Nathalie Bingemer (Compound Bowhunter) mitnehmen, fast hätte es auch für Peter Haack (Compound Bowhunter) zu Gold gereicht. In einem spannenden Wettkampf konnte er sich zum Schluss mit drei Ringen Rückstand über Silber hinter dem amtierenden Weltmeister aus Irland freuen.

Das „Küken“, mit neun Jahren die jüngste Sportlerin der Europameisterschaft, Marcia Bingemer.

Das „Küken“, mit neun Jahren die jüngste Sportlerin der Europameisterschaft, Marcia Bingemer.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …