Breisach Aktuell

Besuch von Dr. Patrick Rapp

v. l.: Martin Ruprecht - Geschäftsführer, Ulrich Schmidt - Vorstand, Dr. Patrick Rapp - MdL, Petra Gebert - Pflegedienstleitung, Karl-Anton Hanagarth - 1. Vorsitzender

Kirchliche Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e. V.

Anfang März besuchte Dr. Patrick Rapp erneut die Kirchliche Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e.V., um sich über die aktuelle Situation in der ambulanten häuslichen Pflege zu informieren. Karl-Anton Hanagarth, 1. Vorsitzender der  Kirchlichen Sozialstation, begrüßt  Dr. Rapp und bedankt sich bei ihm für sein Interesse an der ambulanten Pflege und der Kirchlichen Sozialstation.
Geschäftsführer Martin Ruprecht dankt Dr. Rapp für sein Mitwirken in der Enquetekommission („Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationsgerecht gestalten“). In den Handlungsempfehlungen seien die Belange der kirchlichen Sozialstationen gut vertreten. Insbesondere sei die Empfehlung für eine verlässliche Finanzierung zukunftsentscheidend. Darin stehe: „Tarifbedingte Kostensteigerungen der ambulanten Pflegedienste müssen voll refinanziert werden. Tarifliche Bezahlung muss auch im Bereich des SGB V, wie bereits im Bereich der Pflegekassen im SGB XI, als wirtschaftliche Betriebsführung anerkannt werden.“
(Quelle: Landtag von Baden-Württemberg Drucksache 15/7980, Bericht und Empfehlung der Enquetekommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten“ S. 295).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …