Breisach Aktuell

Beste Stimmung auf dem Festspielgelände

Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Kriegsgräberfürsorge

Vor Kurzem fand zum dritten Mal ein Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Kriegsgräberfürsorge auf dem Festspielgelände statt. Es spielte das Heeresmusikkorps Ulm unter der Leitung von Major Matthias Prock.

 

Die Begrüßung erfolgte durch den ersten Bürgermeisterstellvertreter Jörg Leber, der den Schirmherrn Bürgermeister Oliver Rein vertrat. Im Anschluss begrüßte noch der Vorsitzende des Bezirksverbandes Südbaden-Südwürttemberg im Volksbund, Sven von Ungern-Sternberg die zahlreich erschienen Ehrengäste. Nach Auflösung des Luftwaffenmusikkorps 2, die die vorhergehenden Konzerte bestritten, ist mit dem Heeresmusikkorps Ulm ein brillianter Nachfolger gefunden worden. Der Erste Teil wurde von klassischen Stücken u.a. aus Operette bestimmt. Herausragend war das 10 Minütige Saxophon Solo von Hauptfeldwebel Silvia Bleicher. Die perfekte Spieltechnik zeigte sie in schnellen Passagen genauso, wie die Fähigkeit ein Schlagzeug allein mit den Saxophon dar zu stellen. Dies wurde durch die Ankündigung des Orchesterleiters Major Matthias Prock bestätigt, dass auf dieser Festspielbühne so etwas n och nie zu hören war. Die zweite Hälfte begann mit dem Stück The Walled City Suite. Mit an Luis Armstrong erinnernden Gesangssoloeinlagen des OberStabsfeldwebels Günher Goldhammer hat das Orchester seine an Bigband erinnernden Jazz und Swing-Qualitäten dargeboten. Mit dem Badener Lied als zweite Zugabe schloss das Orchester sich endgültig in die Herzen der Zuschauer und beendete einen herrlichen Konzertabend unter freiem Himmel. Die Zuschauer freuen sich sicher schon auf ein erneutes Konzert im nächsten Jahr.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …