Markgräfler Bürgerblatt

Bernardus-Brücke gesperrt – Einsturzgefahr

(DS/rs/Foto: rs)

Ratlosigkeit herrscht an der überraschend für den allgemeinen Verkehr gesperrten Bernadus-Brücke in Bad Krozingen (Ecke Buchhandlung Pfister). Jeglicher Verkehr – auch für Fußgänger und Radfahrer – über die wichtige Verbindungsbrücke aus der Innenstadt über den Neumagen zum Bahnhof wurde wegen der Gefährdung der Standfestigkeit am vergangenen Montag, 5. Februar, unverzüglich durch einen Baugitterzaun unterbunden. Bei einer Bauwerksprüfung am 2. Februar wurden bei der 1956 erbauten Brücke Hohlstellen festgestellt, die direkt unterhalb der tragenden Spannbewehrung liegen. Dies wurde für die Standsicherheit als kritisch eingeschätzt. Der verwendete Spannstahl kann bereits bei einfachem Zutritt von Feuchtigkeit plötzlich und ohne Ankündigung nachgeben. Ob und wann ein Versagen eintritt, kann nach dem aktuellen Stand nicht gesagt werden.
Der Zustand der Brücke gilt deshalb als äußerst kritisch. Eine Umleitung des Kfz- und Fußgängerverkehrs wurde mit sofortiger Wirkung eingerichtet. Eine provisorische Fußgängerbrücke ist in Planung.
Eine Nutzung der Brücke für eine größere Menschenansammlung (wie die Fasnachtsveranstaltung am Samstag, 10. Februar 2018) ist deshalb nicht verantwortbar, weshalb der Fasnachts-Umzug umgeleitet werden muss.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …