Breisach Aktuell

Benjamin Bohn wird ab 1. Juni Vogtsburgs neuer Bürgermeister

2.191 Bürger stimmten für Benjamin Bohn Nachdem am 22. März aufgrund der Stimmenverteilung kein neuer Bürgermeister gewählt wurde, öffneten die Wahllokale am 12. April erneut. Diese schlossen um 18 Uhr und sofort begannen die Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen. Derweil herrschte im Sitzungssaal des Rathauses in Oberrotweil gespannte Stille. Der Blick haftete auf den Hochrechnungen, die sich regelmäßig aktualisierten. Noch vor Beendigung der Auszählungen stand Benjamin Bohn als eindeutiger Wahlkampfgewinner fest. 2.191 Vogtsburger (72,05 Prozent) stimmten für ihn.

Entgegen der Erwartungen war auch dieses Mal die Wahlbeteiligung recht hoch. Wahlberechtigt waren 4.868 Vogtsburger. Abgestimmt haben 3.068 (63,02 Prozent). Nach Abzug einiger ungültiger Angaben verblieben 3.041 ergebnistragende Stimmen. Die weitere Stimmenverteilung sah wie folgt aus: Christine Baumgartner 612 Stimmen (20,12 Prozent), Bruno Fürst-Sammel 188 Stimmen (6,18 Prozent), Sonstige 42 Stimmen (1,38 Prozent) und Matthias Wahlen 8 Stimmen (0,26 Prozent). Somit wurde Benjamin Bohn offiziell als neuer Bürgermeister bestätigt. Sein Amt tritt er am 1. Juni an. Auf dem Rathausplatz wartete eine Vielzahl von Menschen. Die Trachtenkapellen aus ganz Vogtsburg spielten dem frisch gewählten Amtsinhaber ein Ständchen und die Feuerwehr stellte die traditionelle Bürgermeistertanne. Langanhaltender Applaus tobte über den Platz, als Benjamin Bohn aus der Rathaustür trat. Sofort umringten ihn die Bürger, jeder wollte ihm gratulieren, Tipps mit auf den Weg geben und ihm seine Freude kundtun. Auch die Bürgermeisterkollegen aus den Umlandgemeinden ließen es nicht nehmen, ihre herzlichsten Glückwünsche auszusprechen. Erste Worte als frisch gewählter Bürgermeister sprach Benjamin Bohn noch auf dem Rathausplatz. Sein Dank galt allen Unterstützern, aber auch den weiteren Kandidaten. Durch sie war dies ein richtiger Wahlkampf, der eine demokratische Abstimmung ermöglichte. Christine Baumgartner und Bruno Fürst-Sammel richteten ebenfalls ihre Worte an die Bürger. In Begleitung der Trachtenkapellen führte der Weg in die Turn- und Festhalle zur Wahlparty. Mit einem Begrüßungssekt in der Hand nahmen die Gäste Platz. Ein besonderer Tag für Vogtsburg Für Bürgermeister Gabriel Schweizer war dies ein besonderer Tag. Vogtsburg hat nach rund 24 Jahren einen neuen Bürgermeister. Für das bevorstehende Amt wünschte Schweizer viel Glück und Erfolg. Auch die Ortsvorsteher der sieben Gemeinden traten in einer Einheit auf die Bühne und signalisierten Benjamin Bohn damit Rückendeckung und Loyalität auf der ganzen Ebene. Dr. Patrick Rapp, Martin Obert, Bürgermeister aus Ihringen, Werner Räpple, Kilian Schneider, Harald Vögtle, Martin Galli und Kathrin Leininger traten an das Rednerpult, um Benjamin Bohn alles Gute zu wünschen. Sie alle versprechen ihm Unterstützung bei seinem Projekt Vogtsburg 2030. Benjamin Bohn trat als letzter auf die Bühne. Immer wieder wurde das Wahlergebnis an die Wand gestrahlt. Nochmals dankte er allen, die ihn von Beginn seiner Kandidatur begleitet haben. Besonderen Dank sprach er seiner Lebensgefährtin Miriam Mergen aus, die ihn von nun an mit der Dame Vogtsburg teilen muss. Ausruhen will sich Bohn keinesfalls, denn die Arbeit geht jetzt erst los. Er will als motivierter, offener und engagierter Bürgermeister das Amt antreten und führen. Zudem möchte er auch die Bürger überzeugen, die ihn nicht gewählt haben. Er möchte mit ihnen ins Gespräch kommen und gemeinsam mit Gesamtvogtsburg nach vorne blicken- getreu dem Motto: „Miteinander. Heimat und Zukunft. Gestalten.“

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …