Markgräfler Bürgerblatt

Belohnung für aktiven Naturschutz

Leonhard Siegwolf , Brunnengraben-Projektleiter, Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Edeka Südwest und Jörg Czybulka, Bürgermeister in Schallstadt-Mengen (v.li. ) bei der Scheckübergabe. Foto: rs

Schallstadt-Mengen. Edeka Südwest, Offenburg, und die Stiftung NatureLife-International lobten mit dem Slogan „Unsere Heimat & Natur“ einen Wettbewerb für Naturschutzprojekte aus. Mit bis zu 5.000 Euro werden Projekte gefördert, die sich mit Erhalt, Renaturierung, Schutz und Schaffung von Biotopen und Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen befassen. Langfristig soll so die Kulturlandschaft im Südwesten kontinuierlich verbessert und weiterentwickelt werden.
Zu den Preisträgern gehört der „Arbeitskreis Brunnengraben“ in Schallstadt-Mengen. Zwischen Scherzingen und Mengen soll entlang des Fließgewässers „Brunnengraben“ durch gezielte Maßnahmen die hier heimische Pflanzen- und Tierwelt geschützt und neue Lebensräume für sie geschaffen werden. Der „Arbeitskreis“ hat zusammen mit der Alemannenschule in Mengen entlang des Brunnengraben einen Naturlehrpfad anlegen, der auf Schautafeln nicht nur die Bedeutung der biologischen Vielfalt erläutert, sondern auch die kulturelle Vergangenheit, frühere Besiedlung sowie heutige Ausgrabungen und Funde.
Edeka Südwest unterstützt dieses Projekt mit 5.000 Euro. „Es ist unser Anliegen, gerade Kindern den Naturschutz näher zu bringen. Es ist schön zu sehen, wie engagiert Groß und Klein an diesem wertvollen Projekt teilhaben“, so Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Edeka Südwest während einer kleinen Feier mit Scheckübergaben und Pflanzung eines weiteren Obstbaumes am Brunnengraben. (rs)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …