Markgräfler Bürgerblatt

Begrüßung der Fünftklässler in der Mathias-von-Neuenburg Schule

Das sind sie: alle neuen 5.-Klässler der Mathias-von-Neuenburg Schule. Foto: privat

Akrobatik in höchster Vollendung zeigte David Mourrtada (Klasse 6 WRS). Foto: privat

Welcome!

Über sechs lange Wochen mussten wir auf Euch warten“, begrüßet Rektor Vielhauer die neuen Fünftklässler an der Mathias-von-Neuenburg Schule, nach dem Lied „Welcome“ der 6. Klasse.

Er betonte, dass die Schule eine sehr gute Wahl sei, denn sie sei hervorragend ausgestattet. Ein Hallenbad, zwei Sporthallen, große Außenplätze, BK-Säle, EDV-Zimmer, Lernateliers, alles, was man zu einem guten Start benötige, sei vorhanden.

Insgesamt werden vier neue fünfte Klassen an der Schule beginnen, eine Werkrealschul- und drei Realschulklassen. Wer sich für die Werkrealschule entschieden habe, habe, so Vielhauer, noch einmal eine gute Wahl getroffen, denn kleine Lerngruppen, individuelle Förderung und größtmögliche Unterstützung öffneten den Absolventen alle Türen bis hin zum Abitur.

Auch viele tolle Projekte werden an der Werkrealschule angeboten, ein Beispiel ist das Zirkusprojekt, aus dem David (Klasse 9) und Mourtada (Klasse 6) zur Begrüßung ihrer neuen Mitschüler atemberaubende Kunststücke vorführen. Auch an der Realschule wurden die Fünftklässler mit dem Lied „Klassenkamerad“ und Akrobatik begrüßt, hier stand nach der Begrüßung die Verteilung auf die drei neuen Klassen an, die von den SchülerInnen und von den drei Klassenlehrerinnen schon mit Spannung erwartet wurde. Danach ging es in die jeweiligen Klassenzimmer, in die die Eltern ihre Kinder noch begleiten durften, bis es hieß: Mama, Papa, jetzt dürft ihr gehen, denn jetzt beginnt das neue Schuljahr. (ch)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …