Breisach Aktuell

Baden dominiert bei den Anstellungen

Bild h. v. l.: Markus Weishaar, Weingut Kiefer (Eichstetten), Andreas Meyer, Weingut Meyer (Heuchelheim), Eckehart Gröhl, Weingut Gröhl (Weinolsheim), Leopold Laible, WG Oberrotweil (Vogtsburg) v. v. l. Kaiserstuhl/Tuniberg Weinprinzessin 2013/2014 Katharina Dier, Michael Huber, WG Alde Gott (Sasbachwalden), Reinhard Martin, Weingut Martinshof (Dienheim), Robert Aufricht, Weingut Aufricht (Stetten), Manfred Klohr, WG Weinbiet (Neustadt-Mußbach), Sylvian Höfflin, Staatsweingut Freiburg (Ihringen), Ingo Ehret, Weingut Ehret (Auggen), Wolfgang Schupp, WG Oberbergen (Vogtsburg), Stefan Bohn, WG Oberrotweil (Vogtsburg), Badische Weinkönigin 2014/2015 Josefine Schlumberger. Bild: Naturgarten Kaiserstuhl

Int. Grauburgunder-Preis 2014: Siegerweine nominiert

Zahlreiche Spitzen-Weine wurden auch in diesem Jahr für den Internationalen Grauburgunder-Preis 2014 angestellt.

 

So kann der Siegerwein in Kategorie 4 mit überragenden 96 Punkten glänzen, 3 Weine erhalten sogar 5 Sterne. Insgesamt meldeten 239 Betriebe 446 Weine an. Das Weinbaugebiet Baden dominiert mit 121 Betrieben und 272 Weinen.

Die Jury ermittelte in zwei Blindverkostungen die Sieger. Beurteilt wurde nach Farbe, Geruch und Geschmack.

Die drei Erstplatzierten in jeder Kategorie wurden bei der Grauburgunderpreisverleihung am 11. Juli 2014 im Ratskeller Ihringen mit der Übergabe eines Pokals geehrt. Die fachliche Organisation übernahm in diesem Jahr zum ersten Mal Herr Hilmar Czwartek, ehemaliger Geschäftsführer der Südglas EG.

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …