Markgräfler Bürgerblatt

Bad Krozinger Schüler sind deutsche Schulschachmeister

Vier Schüler der Max-Planck-Realschule wurden deutsche Schülerschachmeister. Die Mannschaft mit den Spielern Anatole Schmitt, Viktor Gkegkas, Luca Weber und Michail Gkegkas wurde ungeschlagen und mit nur einem Remis Sieger des Turniers. Die Deutsche Schulschachmeisterschaft konnte damit am vergangenen Sonntag erstmals nach Bad Krozingen geholt werden, sehr zur Freude von Schulleiterin Dr. Sabine Stein, Bad Krozingens Bürgermeister Volker Kieber und des Leiters der Schach-AG, Dr. Joachim Nozulak. Foto: privat

Max-Planck-Realschule

Bad Krozingen. Nachdem die Schüler der Max-Planck Realschule in Bad Krozingen bereits die badische Schülerschachmeisterschaft für sich entscheiden konnten waren die Deutschen Meisterschaften in Burg Stargard in Mecklenburg-Vorpommern das nächste Ziel.

Die Mannschaft mit den Spielern Anatole Schmitt, Viktor Gkegkas, Luca Weber und Michail Gkegkas (Brett 1- Brett4) wurde ungeschlagen und mit nur einem Remis Sieger des Turniers. Die Deutsche Schulschachmeisterschaft konnte damit erstmals nach Bad Krozingen geholt werden.

Die ersten beiden Partien konnten deutlich mit 4:0 und 3 ½ : ½ gewonnen werden. Dann kam der schwerste Brocken mit der Mannschaft aus Hasbergen, die zuvor fünf Mal hintereinander Deutscher Meister wurde. In dieser sehr spannenden Partie konnten die Spieler aus Bad Krozingen sich aus kniffligen Schachpositionen befreien und siegten am Ende verdient mit 2 ½ : 1 ½. Diese schwere Partie hatte ihre Spuren hinterlassen, weshalb in der darauf folgenden Partie die Bad Krozinger Spieler um Betreuer Carsten Weber gegen einen weiteren Mitfavoriten Remis spielten. Es sollte der einzige Punkteverlust im Turnier bleiben.

Die weite Reise in den Nord-Osten Deutschlands konnte durch verschiedene Sponsoren ermöglicht werden, die der betreuende Lehrer Klaus Brucker gewinnen konnte. Dank daher von Schulleiterin Dr. Sabine Stein an den Schachklub Heitersheim und dessen Leiter der Schach-AG an der Max-Planck-Realschule, Dr. Joachim Nozulak, an die Stadt und die Bürgerstiftung Bad Krozingen und Bürgermeister Volker Kieber und an Förderverein der Max-Planck-Realschule Bad Krozingen und dessen Vorsitzenden Stefan Geisselbrecht. (ds)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …