Markgräfler Bürgerblatt

Ausstellung „Klimaschutz und Gebäudetechnik“

Klasse 10a mit den Ergebnissen der Klimastudie. Foto: privat

Unser Haus – fit für die Zukunft

Neuenburg. Was genau hat es mit dem Klimawandel auf sich und welche Rolle spielen unsere Häuser beim Schutz des Klimas? Dieser Frage gingen die Schüler des Fachs Naturwissenschaft und Technik (NwT) der Klasse 10a am Kreisgymnasium Neuenburg nach.
Die Klasse 10a lernte in Naturwissenschaft und Technik zunächst, wie das Klimasystem funktioniert und welche menschlichen Einflüsse für den Klimawandel verantwortlich sind. Danach untersuchten sie die Elternhäuser auf klimawirksame Eigenschaften und suchten sich schließlich ein Bauelement aus, das sie näher unter die Lupe nahmen. Die Aufgabe: die energetischen Eigenschaften dieses Bauelements zu verstehen und in einem Modell anschaulich darzustellen.
So entstanden vier Modelle, die sie von der ersten technischen Zeichnung bis zur fertigen Umsetzung eigenverantwortlich konstruierten: ein Stück Giebeldach, ein Betonflachdach, ein Stück Mauerwerk und ein Fenster-Modell.
„Unser Haus – Fit für die Zukunft“ ist ein Projekt des Freiburger Vereins fesa e.V., der sich für Klimaschutz und Erneuerbare Energien einsetzt, das in Neuenburg in Kooperation mit der Stadt Neuenburg im Rahmen des European Energy Award umgesetzt wurde. Die im Projektverlauf produzierten Modelle und Poster sind bis zum 11. Februar in der Stadtbibliothek Neuenburg zu sehen. Es gab Fördermittel  von der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und aus dem Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova AG & Co. KG. Im Schuljahr 2014/2015 starteten fünf Schulen mit dem Projekt in die Pilotphase, im nächsten Schuljahr werden zehn weitere Klassen teilnehmen.  (rs).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …