Breisach Aktuell

Ausbildung beidseits des Rheins

v.l.: Zuschlag an die Jugend vonTheresia Denzer-Urschel, Bürgermeister Oliver Rein, Patricia Essner und Landrätin Dorothea Störr-Ritter. Bild: BA

Kooperation beruflicher Schulen in Baden-Württemberg und dem Elsass

Im länderübergreifenden Modellprojekt „Azubi-BacPro“ können Auszubildende beidseits des Rheins eine Zusatzqualifikation erwerben, die ihnen weitere grenzüberschreitende Berufschancen eröffent.
Seit dem Schuljahr 2014/2015 kooperieren berufliche Schulen in Baden-Würtemberg und dem Elsass schon entsprechend. Nun wurde das Modellprojekt im kaufmännischen Bereich weiter ausgebaut. Vertreter beider deutsch-französichen Verantwortlichen kamen in Breisach zusammen und unterzeichneten den neuen Partnerschaftsvertrag. Bürgermeister Oliver Rein war Gasstgeber im Bürgersaal des Rathauses der Europastadt. Unterzeichner des gegenseitigen Vertragswerks waren Bürgermeister Oliver Rein, Landrätin Dorothea Störr-Ritter, Theresia Denzer-Urschel als Mitglied der dreiköpfigen Geschäftsführung von der Bundesagentur für Arbeit in Freiburg und Patricia Essner, die Schulleiterin des Lycee Polyvalent Martin Schongauer in Colmar. Ein guter Schritt des deutsch-französischen Erfolgswegs fand Störr-Ritter. Wir suchen entsprechende zweisprachige Fachkräfte, sagte Dezer-Urschel. Internationale Kompetenzförderung und gute Ausbildung für die Oberrheinische Gewerbelandschaft sei das Vertragswerk, fanden Rein und Essner übereinstimmend. Beifall der Schüler und Gewerbetreibenden im Bürgersaal war den Unterzeichnern gewiss. Damit ist der gemeinsame grenzüberschreitende Erfolgsweg eingeschlagen und fest vertraglich verankert. Entsprechend auch freudige Stimmung beim gemeinsamen Foto vor dem Rathaus nach der Vertragsunterzeichnung.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …