Markgräfler Bürgerblatt

„Aktive Unterstadt“ erneut ausgezeichnet

BI-Initiatorin Inge Hitschler (1.v.r. hinten) im Kreise ihrer MitstreiterInnen. Foto. Stadt Müllheim

Ausgezeichnete Nachbarn

Müllheim. Die Müllheimer Bürgerinitiative „Aktive Unterstadt“ wurde vom bundesweiten Netzwerk Nachbarschaft als „Ort der guten Nachbarschaft“ erneut ausgezeichnet. Diesmal in Form einer Plakette, die vom Künstler Janosch gestaltet wurde. Damit würdigte das Netzwerk das Engagement der Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Unterstadt als einen Ort für Begegnung aufzubauen und ihre Türen für alle Generationen und Nationalitäten zu öffnen.

Die Aktiven der Initiative pflegen die Rosen im Viertel, schmücken zu Pfingsten den Brunnen nach altem Brauch und dekorieren in der Adventszeit gemeinsam Weihnachtsbäume und Lichterkränze auf den Straßen und Plätzen der Unterstadt. Gemeinsam mit Flüchtlingen und Kindern aus der Rosenburgschule und dem Kindergarten Käppelematten werden regelmäßig im Frühjahr „Unterstadt‐Putzete“ durchgeführt und alle zwei Jahre wird im Sommer das große Unterstadtfest organisiert.

Die Ideen gehen den Aktiven rund um die Initiatorin der Initiative, Inge Hitschler, nicht aus – noch vor Ostern soll das jüngste Projekt starten, ein „Erzähl‐Cafe“. Unter dem Motto „Wie war das damals“ sollen dabei die Menschen im Gespräch mehr über den Ort an dem sie leben erfahren. Im März und April werden wieder Unterstadtputzete durchgeführt, für den Herbst gibt es erste Überlegungen für ein „Schnitzelfest“, einer Art Halloween in der Unterstadt.

Info/Mitmachen: Inge Hitschler, 07631 8534 oder hitschies@t‐online.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …