Breisach Aktuell

Ängste abbauen, Interessen schärfen

Schulanfänger zu Besuch bei HELIOS

Zwölf Kinder des Oberrotweiler Kindergartens St. Josef waren zu Besuch in der Breisacher HELIOS Rosmann Klinik.
Ziel des Besuchs sei es laut Kindergartenleiterin Beate Baumer, Ängste vor Ärzten und Krankenhäusern abzubauen. Außerdem wolle man in den Kindern frühzeitig Interessen für verschiedene Wissensfelder wecken. In der Klinik angekommen, wurden die kleinen Entdecker von Klinikgeschäftsführer Julian Schwaller in Empfang genommen, der einen allgemeinen Überblick über die vielseitigen Aufgaben eines Krankenhauses gab. Von dort aus durchliefen die Kinder verschiedene Stationen, an denen medizinische Sachverhalte kindgerecht aufbereitet wurden. Auf spielerische Art und Weise lernten sie zum Beispiel, warum man im Krankenhaus immer saubere Hände haben sollte und wie man Keime sichtbar macht. Ganz Mutige konnten in der Ambulanz sogar einen echten Gips ergattern. „Ich erzähle meiner Mama, dass ich hingefallen bin“, erklärte einer der Jungen mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht. Zunächst kritisch beäugt wurde hingegen das Ultraschallgerät, das der Ärztliche Direktor Dr. Bernhard Walter vorstellte. Selbst der Janosch-Arztkittel konnte nicht verhindern, dass die erste Untersuchungsperson per Los ermittelt werden musste. Nachdem faszinierende Bilder eines schlagenden Herzens. Das Highlight des Besuchs: In der Ambulanz gab es einen echten Gips.
Faszinierende Bilder: Mit Hilfe von Ultraschall in das Körperinnere sehen. über den Bildschirm flimmerten, waren weitere Freiwillige allerdings schnell gefunden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …