Breisach Aktuell

71.827 Einsätze für südbadische Gelbe Engel

Auch 2017 waren die Gelben Engel des ADAC im Dauereinsatz! „Rund alle acht Sekunden wurden die Straßenwachtfahrer und ihre Mobilitätspartner zu einer der insgesamt 4.008.747 Pannen gerufen“, berichtet Thomas Hoffmann. „Damit legten die 1.762 Gelben Engel mit ihren 1.856 Fahrzeugen im vergangenen Jahr genau 53.943.208 Kilometer zurück“, rechnet der Bereichsleiter Pannenhilfe Baden vor.

Rekordeinsatztag war dabei der 23. Januar mit 21.943 Hilfeeinsätzen, gefolgt vom 9. Januar mit 21.040 Einsätzen. Pannenursache Nummer eins waren mit knapp 40 Prozent aller Fälle Probleme mit der Batterie. Platz zwei der Gründe, die die Hilfe des Clubs erforderten, belegte das „Motormanagement“ (21 Prozent). Dazu zählt der ADAC vor allem Probleme mit der Einspritzung, Sensorik oder mit der Zündung. Mit 13 Prozent schlagen Pannen bei Lenkung, Karosserie, Bremsen, Fahrwerk oder dem Antrieb zu Buche.

Pannenhilfebilanz 2017 des ADAC grafisch dargestellt

Die Zahlen für Südbaden nennt Clemens Bieniger: „Unsere 33 Gelben Engel kümmerten sich 2017 um insgesamt 71.827 Pannenhilfen“. Der Vorsitzende des ADAC Südbaden weiter: „Der arbeitsreichster Tag in Südbaden war der 7. Januar mit 395 Hilfeleistungen;  durchschnittlich sind es sonst 196 täglich.“

Weitere Informationen unter: https://www.adac.de/adac_vor_ort/suedbaden/default.aspx?quer=suedbaden

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …