Breisach Aktuell

Achkarrer Gewürztraminer siegte

Kellermeister Christoph Rombach freut sich über den Sonderpreis „Bester Gewürztraminer“ (Bild: Privat)

Kaiserstühler Bukettwein vom Schlossberg wurde ausgezeichnet

Kellermeister Christoph Rombach war von der außergewöhnlichen Ehrung überrascht.
Denn der Sonderpreis für den „besten Bukettwein der Sorte Gewürztraminer“ durch das Deutsche Weininstitut (DWI) setzte den vorangegangenen Prämierungserfolgen der 2015er Achkarrer Schlossberg Gewürztraminer Spätlese noch eins oben drauf. Zuvor hatte der edle Tropfen der Winzergenossenschaft Achkarren im Rahmen der diesjährigen DLG-Bundesweinprämierung sehr gut abgeschnitten, was wiederum Voraussetzung für die Bewertung durch das DWI war.
Anlässlich des 100. Geburtstages der Rebsorte Scheurebe hatte das DWI einen Sonderpreis für Bukettweine in den vier Kategorien ausgelobt. Neben der WG Achkarren holten sich drei Betriebe aus Rheinhessen die weiteren Preise: für die beste Scheurebe das Weingut Fleischmann aus Gau-Algesheim, für Sauvignon Blanc das Bio-Weingut Gänz (Hackenheim) und für Muskateller das Weingut Escher aus Bischofsheim. Die Urkunden wurden am 31. August in Mainz durch die Deutsche Weinkönigin, Josefine Schlumberger, an die Preisträger überreicht.
Für Geschäftsführer Denis Kirstein, der seit Juli die WG Achkarren leitet, war dies ein toller Einstieg. Schließlich sind Prämierungserfolge ein sichtbarer Nachweis für die hohe Qualität eines Weines. Für Kellermeister Rombach stellt der Erfolg einmal mehr einen Ansporn dar: „Der Vergleich mit anderen motiviert zu Best-Leistungen.“

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …