Markgräfler Bürgerblatt

90 Jahre Angell: Veranstaltungsreihe zum Geburtstag

„Pädagogik im Wandel“ lautete das Thema der Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungen zu „90 Jahre Angell“. An der der Diskussion nahmen teil: Moderator Dr. Stefan Pawellek, Angell-Chefin Antoinette Klute-Wetterauer, die Lehrer Ralf Schmidt und Dr. Annette Schuck sowie Dr. Klaus Vogt, Geschäftsführer des Kolping-Bildungswerks Württemberg e.V. Foto: Angell

Freitag. Den Auftakt zu den Veranstaltungen zum 90. Geburtstag der Angell-Schulen  markierte die festliche Eröffnung der Jubiläumsausstellung in der Aula des Montessori Zentrums, zu der zahlreiche geladene Gäste begrüßt werden konnten.
Antoinette Klute-Wetterauer, seit 30 Jahren Angell-Geschäftsführerin, auf die Tradition der Schulen und die vielfältigen Entwicklungen der vergangenen 90 Jahre, die Angell stets als Herausforderung begriffen habe. Herrmann Maier, Leiter des Amts für Schule und Bildung der Stadt Freiburg, bestellte Grüße des Oberbürgermeisters und fasste die Erfolgsfaktoren der Schulen zusammen: „Die Pädagogik von Maria Montessori bildet das äußerlich erkennbare Gerüst. Die Grundgedanken der Pädagogik von Maria Montessori, die geltenden Bildungspläne und das Engagement und die Kompetenz der Lehrerinnen und Lehrer füllen dieses Gerüst und verleihen ihm ein unverkennbares pädagogisches Profil.“
Danach fand in der Dieter-Wetterauer-Halle eine große Jubiläumsgala statt, deren Erlöse der Angell-Schulstiftung zu Gute kamen, die damit Stipendien und Flüchtlingsprojekte fördert. Mit über 500 Zuschauern und 200 Darstellern und Technikern war die Sporthalle prall gefüllt, das Publikum restlos begeistert.
Am Freitag lautete das Thema „Pädagogik im Wandel der Zeit“. In Theaterszenen schlüpften LehrerInnen in die Rollen historischer Lehrerfiguren, um literarisch aufgearbeitete Schulstunden der Jahre 1926, Gründungsjahr der Schule, und 1998 der heutigen Situation gegenüberzustellen. Nach den Spielszenen fand eine Podiumsdiskussion statt, zu der Moderator Dr. Stefan Pawellek Angell-Geschäftsführerin Antoinette Klute-Wetterauer, Dr. Klaus Vogt, Geschäftsführer des Kolping-Bildungswerks Württemberg e.V. und mit Dr. Annette Schuck und Ralf Schmidt auch zwei Pädagogen des Montessori Zentrum Angell sowie begrüßen konnte. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildete das Alumnitreffen, zu dem die Schule am Samstag etwa 500 Alumni begrüßen konnte.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …