Markgräfler Bürgerblatt

6. Bad Krozinger Golf-Cup 2017

(v.l.): Michael Sauer, Reiner Federer, Eric Panther, Markus Petersen. Foto: Gewerbeverband)

Golfer, Gäste und Gewinner

Gewinner waren letztlich alle, die an diesem Samstag auf dem Gelände des GC Tuniberg antraten, denn der Gewerbeverband Bad Krozingen e.V. organisierte sein beliebtes und bestens dotiertes Einladungs-Golfturnier. Mit der freundlichen Unterstützung zahlreicher Sponsoren aus dem Verband wurden wie in den vergangenen Jahren rund 40 Preise vergeben.

Alle Teilnehmer, darunter rund ein Drittel Gäste aus dem Kreis der Mitglieder des Gewerbeverbandes, kamen in den Genuss eines von Reiner Federer, Markus Petersen (beide im Vorstand aktiv) und Michael Sauer (GC Tuniberg) professionell organisierten Golfevents. So starteten 102 aktive Golfer pünktlich ab 9 Uhr in ihren Flights an Loch 1 und 10 auf die Runde. Die positive Grundstimmung beim Turnier blieb trotz eines mehr als kräftigen Schauers, der die späten Starter und auch die Teilnehmer des Schnupperkurses erwischte, bis in die späten Abendstunden erhalten und wurde durch den vom Weingut Scherer-Zimmer bereiteten Sektempfang prickelnd-fruchtig aufgefrischt.

Stellvertretend für Peter Lob, den krankheitsbedingt fehlenden Vorstandsvorsitzenden, begrüßte Reiner Federer die Gäste im Namen des Gewerbeverbandes und würdigte Teilnehmer, Organisatoren und Sponsoren des Einladungsturniers. Nach dem köstlichen Buffet ging es zur „wohl längsten“ Ehrung des Jahres für die Golfspieler. Es wurden in insgesamt elf Kategorien neun Pokale, zahlreiche Gutscheine und wertige Präsente an die Sieger weitergegeben und natürlich wie immer auch an die Teilnehmer verlost.

Der Brutto-Gesamtsieger des Wettbewerbs, Eric Panther, zeigte sich stolz und angesichts des spielstarken Feldes überrascht über seine Titelverteidigung. Er bedankte sich im Rahmen seiner Brutto-Rede beim Organisationsteam, den Greenkeepern und Sponsoren und freute sich auf den Event im kommenden Jahr. Bei hervorragenden Tischweinen des Weingutes Martin Waßmer, angenehmen Gesprächen und einem leckeren Desserts vom Café Mohrenköpfle zum süßen Abschluss waren letztlich alle auf der Genießer- und Gewinnerseite.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …