Markgräfler Bürgerblatt

30.04. – 03.05.2015 – Badenweiler Musiktage

Vier Tage Musik „à la française“

Isabelle Faust, Alexander Melnikov. Foto: Marco Borggreve

Isabelle Faust, Alexander Melnikov. Foto: Marco Borggreve

Badenweiler. „À la française“ lautet das Motto beim Frühjahrstermin der Badenweiler Musiktage vom 30. April bis 3. Mai im Kurhaus Badenweiler, gewidmet französischen Komponisten von der Spätromantik bis zur modernen Klassik. Klaus Lauer, Intendant der Musiktage, hat hochklassige internationale Künstler ins Markgräflerland locken können, an erster Stelle die Violinistin Isabelle Faust, Badenweiler Ehrengast 2013.
Mit rund 1.700 Besuchern hatte die Premiere der Badenweiler Musiktage im vergangenen Jahr die Ziele der Veranstalter weit übertroffen. Nicht zuletzt deswegen wird es die Musiktage ab diesem Jahr an zwei Terminen im Frühjahr und im Herbst geben. Wichtigste Neuerung bei den diesjährigen Musiktagen sind die Einführungsvorträge zu den vier Konzertabenden jeweils um 16.15 Uhr, zu denen mit Rainer Peters, langjähriger Redakteur beim SWR, ein kompetenter Referent gewonnen werden konnte. Alle Konzerte beginnen jeweils um 18 Uhr.
Das Auftaktkonzert am 30. April bestreitet der französische Pianist Jean-Efflam Bavouzet mit Werken von Claude Debussy, Pierre Boulez, Bruno Mantovani und Maurice Ravel. Der 1. Mai steht im Zeichen des Quatuor Danel mit Marc Danel (1. Violine), Gilles Millet (2. Violine), Vlad Bogdanas (Viola) und Yovan Markovitch (Violoncello). Das Quartett bringt Werke von Bruno Mantovani, Maurice Ravel und Gabriel Fauré zu Gehör. Bei zwei Werken wird das Quartett von Jean-Efflam Bavouzet am Klavier begleitet.
Drei Künstler der Extra-Klasse bestreiten den dritten Konzerttag. Isabelle Faust, Alexander Melnikov und Bruno Mantovani führen Werke von Jean Françaix, Gabriel Fauré und George Antheil. Höhepunkt des Abends dürfte aber eine Improvisation des Pianisten und Komponisten Bruno Mantovani sein.
Das Abschlusskonzert der Frühjahrsmusiktage geben am 3. Mai die Harfenistin Sarah O´Brien, das Quatuor Danel sowie Solisten des Ensemble Modern –  der Klarinettist Ib Hausmann, die Violinistin Freya Ritts-Kirby und die Flötistin Jana Machalett. Auf dem Programm stehen Werke von Werken von Edgar Varèse, César Franck, Claude Debussy, Bruno Mantovani und Maurice Ravel.
Eintrittskarten können im Vorverkauf und an der Abendkasse erworben werden. Einzelkarten kosten 40 Euro, Schüler und Studenten erhalten vergünstigte Karten für 18 Euro; das Generalabonnement kostet 130 Euro.
Info: www.badenweiler-musiktage.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …