Markgräfler Bürgerblatt

25.03.2015 – Live on stage: Hundred Seventy Split

Blues-Rock in der Tradition von „Ten Years After“: „Hundred Seventy Split“. Foto: Jazzhaus

Jazzhaus Freiburg

Freiburg. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Bassist und Gründungsmitglied Leo Lyons sowie Sänger/Gitarrist Joe Gooch haben „Ten Years After“ verlassen. Die beiden Musiker konzentrieren sich zusammen mit Drummer Damon Sawyer auf ihre 2010 gegründete Band „Hundred Seventy Split“.
Diese Formation war zunächst als Sideproject gedacht um „gute Rockmusik zu spielen, die über die TYA-Schublade hinaus geht“ und mit der Leo, Joe und Damon bereits 2010 das Debütalbum „The World Won’t Stop“ veröffentlicht haben.
2014 war ein Neubeginn für das Blues-Rock Power-Trio, die nun mit ihrem neuen Album, „HSS“ betitelt, durch Europa touren. Auf dieser Tour machen Sie auch Station im Freiburger Jazzhaus: am Mittwoch, 25. März, treten sie um 20 Uhr dort auf. Und um es vorweg zu nehmen: Ja, das Set von „Hundred Seventy Split“ beinhaltet neben den neuen HSS-Songs auch Klassiker von „Ten Years After“.

Hundred Seventy Split
Jazzhaus, Schnewlinstr. 1, 79098 Freiburg
Mittwoch, 25. März 2015
22 Euro
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Die ersten 30 Leser des Markgräfler Bürgerblattes bekommen 5 Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis (= dann 17 statt 22 Euro!) des Konzertes von „Hundred Seventy Split“ im Jazzhaus Freiburg, wenn sie diese Seite aus dem Markgräfler Bürgerblatt (oder aus Breisach Aktuell) an der Abendkasse vorlegen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …