Markgräfler Bürgerblatt

24-Stunden-Schwimmen in Neuenburg

„Schlafmützen-Pokal“, Spukstunden-Pokal“, Good-Morning-Cup“? Egal, das Nikolausschwimmen ist ein fall für echte Wasserratten! Stefanie Held legte 2012 gut 15 Kilometer zurück und gewann damit bei den Damen. Foto: DLRG/Anlicker

8. Nikolausschwimmen

Neuenburg. Bereits zum achten Mal findet im Neuenburger Hallenbad das 24-Stunden-Schwimmen von Schwimmgemeinschaft (SG) Badenweiler-Müllheim-Neuenburg und Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Müllheim im Hallenbd in Neuenburg statt. Von Samstag, 6. Dezember, auf Sonntag, 7. Dezember, können alle Schwimmbegeisterten im Bad ihre Runden drehen.
Beim vergangenen 24-Stunden-Schwimmen 2012 haben die Teilnehmer rund 702 Kilometer zurückgelegt, das entspricht etwa der Entfernung von Neuenburg nach Dresden. Die Veranstalter hoffen in diesem Jahr einmal mehr auf die Unterstützung der befreundeten Schwimmvereine, DLRG-Ortsgruppen und treuen Stammgäste des Hallenbades. Jede Bahn zählt, um die anvisierte Marke von 1.000 Kilometern zu knacken. Ganz nebenbei können die Teilnehmer noch etwas für ihre körperliche Fitness tun. Nicht die sportliche Höchstleistung sondern der Spaß am Schwimmen steht im Mittelpunkt des Wettbewerbs.
„Mitschwimmen kann jeder“, betonen die Organisatoren von Schwimmgemeinschaft und DLRG. Jeder kann solange schwimmen, wie er Lust hat. Die Schwimmer müssen dabei ihre Bahnen noch nicht einmal selbst mitzählen, dies erledigen fleißigen Helfer der beiden Vereine am Beckenrand. Am Ende erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde über die zurückgelegte Schwimmstrecke.
Damit auch in den Nachtstunden im Schwimmerbecken immer etwas los ist, gibt es auch 2014 wieder zahlreiche Sonderwertungen, angefangen mit dem „Spukstunden-Pokal“ für denjenigen Schwimmer der zwischen 0 und 1 Uhr die längste Strecke zurücklegt. Nachteulen können frühmorgens zwischen 4 und 5 Uhr um den „Schlafmützen-Pokal“ schwimmen. Zum Ende der Veranstaltung am Sonntagmorgen gibt es den „Good-Morning-Cup“ zwischen 8 und 9 Uhr. Pokale gibt es auch für den Einzelschwimmer sowie die Gruppe mit der längsten binnen 24 Stunden zurückgelegten Strecke. Ebenso gibt es wieder einen Familienpokal, dabei müssen sich drei Familienmitglieder aus mindestens zwei Generationen beteiligen.
Damit die Teilnehmer nach dem Schwimmen wieder Energie auftanken können, sorgen die Helfer von DLRG und Schwimmgemeinschaft für ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendarbeit der DLRG-Jugend Müllheim-Neuenburg und der Schwimmgemeinschaft zugute!
Der Startschuss für das 24-Stunden-Schwimmen fällt Samstag, 6. Dezember, um 9 Uhr morgens. Einen Tag später, am Sonntagmorgen, 9 Uhr, endet die Veranstaltung.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …