Markgräfler Bürgerblatt

18.06.2016 – 19. Kardiologischen Symposium – Spannende Diskussionen in der Theresienklinik

Bad Krozingen. Auf dem 19. Kardiologischen Symposium am 18. Juni in der Theresienklinik werden neue Entwicklungen in Kardiologie und Kardiochirurgie diskutiert.
Zu den Themen gehört beispielsweise Dauer und Intensität der Gabe von Thrombozytenaggregationshemmern, die nach akutem Koronarsyndrom umstritten sind. Die pulmonalarterielle Hypertonie wird seit 2013 nach der Nizza-Klassifikation eingeteilt; trotz neuer medikamentöser Entwicklungen stellt diese Erkrankung Kardiologen und Pulmologen vor große Herausforderungen, weshalb das Krankheitsbild aus Sicht beider Fachdisziplinen beleuchtet werden soll.
Interventionelle Kardiologie und Kardiochirurgie wachsen immer mehr zusammen. Aktuelle Entwicklungen bei Transkatheter- Interventionen an der Mitralklappe einschließlich Klappen- Implantation werden bezeichnenderweise von einem Chirurgen und einem Interventionalisten gemeinsam dargestellt. Die Transkatheter-Aortenklappenimplantation hat sich als Routineeingriff etabliert und kann neuerdings in Kombination mit einer perkutanen Koronarintervention vorgenommen werden.
Spannende Referate und angeregte Diskussionen sind zu erwarten.
Info/Anmeldung: Chefarztsekretariat Christine Morath,  07633 404-3298 oder morath@theresienklinik.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …