Markgräfler Bürgerblatt

170 Jahre Chorgemeinschaft Zienken

170 Jahre sind wahrlich ein Grund für die Chorgemeinschaft Zienken, zu jubilieren. Foto: privat

Ein guter Grund zum Jubilieren

Zienken. Ein Abend voll mitreißender, stimmungsvoller und temperamentvoller Musik, gestaltet von der Chorgemeinschaft Zienken, dem Ensemble „Chorus Mundi“ sowie der überragenden Chorleiterin und Opernsängerin Claudia Mundi, entführte die Gäste musikalisch rund um die Welt.
Am überraschendsten für die vielen Zuhörer und ehemalige Chormitglieder war der enorme Wandel, den die Chorgemeinschaft in den letzten beiden Jahren vollzogen hat. Zum festen Repertoire gehören inzwischen neben anspruchsvollen Volksweisen Lieder der Comedian Harmonists, Gospels und Operettenstücke, die mit viel Einfühlungsvermögen vorgetragen wurden.
Der Chorus Mundi, hervorgegangen aus Mitgliedern der Chorgemeinschaft Zienken, legt seinen Schwerpunkt auf Lieder aus fremden Ländern: ob afrikanische, bahmesische oder amerikanische Gospel- und Soulstücke, alles wurde temperamentvoll vorgetragen und mit kleinen Tanzeinlagen aufgeführt.
Das besondere Extra des Abends waren ohne Zweifel die Gesangseinlagen von Claudia Mundi – Arien und Chansons bekannter Komponisten schufen eine grandiose Opernhaus-Atmosphäre, wie sie Zienken noch nie gehört – hat.
Feierlich wurde es, als Dieter Kassa, Präsident des Untermarkgräfler Chorverbands, die Jubilarinnen Elfriede Schmidt und Renate Lasch für 50 Jahre Singen im Chor mit der Goldenen Ehrenbrosche und Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbands auszeichnete.
Ein rundum gelungener Abend, wie sowohl der ausdauernde Applaus der Zuhörer als auch der Abschlußkommentar von Moderator Markus Kraft dokumentierte: „Es war ein geiler Abend“.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …