Breisach Aktuell

Der Bauhof der Stadt Breisach stellt sich vor

Das Team des Bauhofs Breisach. Foto: privat

Breisach

Auf ein positives Erscheinungsbild ihrer Stadt, legen viele Bürger großen Wert-und schauen dabei auch besonders auf die Tätigkeiten des jeweiligen Bauhofes. Neben der Grünanlagenpflege und dem Winterdienst, steht hier auch besonders die Straßenreinigung im Vordergrund. Durch die stetig steigenden Bevölkerungszahlen in Breisach steigen auch die Anforderungen an den städtischen Bauhof.
Thomas Schäfer, Leiter des Bauhofes Breisach, stellt den Betrieb für uns vor.

Winterdienst

Um auch bei Schnee und eisigen Temperaturen für  Sicherheit auf Breisachs Straßen zu sorgen, ist der Bauhof, meist unbemerkt, schon früh morgens  unterwegs. Hierzu sind sowohl Großfahrzeuge, Traktoren, als auch Handstreukolonnen im Einsatz. Alle Mitarbeiter sind hierfür, wenn nötig, die ganze Woche sowie an den Wochenenden und an den Feiertagen eingespannt. In mehreren festgelegten Touren werden alle Straßen, Treppen, Gehwege, Bushaltestellen und Plätze vom Bauhof angefahren, gestreut und somit verkehrssicher gemacht.  Die zeitlich gestaffelten Tourenpläne sind in verschiedene Kategorien eingeteilt. Höchste Priorität haben hier Hauptstraßen, Zugangsstraßen und Buslinien. Nebenstraßen werden meist in einer zweiten oder dritten Tour gestreut.

Grünanlagenpflege

In der Abteilung Grünanlagen sind, unter der Leitung von Jürgen Keller, täglich mehrere Mitarbeiter in der Kernstadt, in den Ortsteilen, sowie im Forst im Einsatz. Ganzjährig gibt es hier eine Menge zu tun, vor allem aber im Sommer, wenn alles bewässert, gemäht und geschnitten werden muss. Bei den stetig steigenden Temperaturen, ist hier die Bewässerung der ca. 54ha Grünanlagen sowie der 167 Blumenkübel und 250 Blumenkästen im Stadtgebiet unverzichtbar. Im Herbst „fällt“ durch das Laub, sehr viel Arbeit für den Bauhof an. Bevor der Winter kommt, müssen alle Straßen und Wege vom Laub gesäubert sein. Grundsätzlich sind die über 5000 Bäume auf Breisacher Gemarkung ein großer Bestandteil der Arbeit des Bauhofes. Sowohl die Pflege, Rückschnitt als auch Fällungen werden vom Bauhof in Eigenleistung erledigt und Mitarbeiter speziell zu diesem Thema geschult, da durch Behörden und Naturschutz hier immer höhere Anforderungen gestellt werden. Unterstützt wird der Bauhof hier von einem externen Sachverständigenbüro. Zusätzlich zu den Arbeiten in den Grünanlagen im Stadtgebiet sind saisonal 3 Mitarbeiter im Forst tätig, wozu auch die Unterhaltung der Feld, Wirtschafts- und Waldwege zählt. Hauptsächlich in den Herbst- und Wintermonaten herrscht hier Hochsaison. Geleitet wird dies vom örtlichen Förster. Neben der Holzernte wird sowohl Holz für die städtischen Arbeiten zugeliefert, als auch Hackschnitzel für den Fallschutz der Spielplätze aus eigenem Forst produziert. Innerhalb der Gewässerpflege am Krebsbach, Blauwasser, Seltenbach, Riedgraben, Möhlin und den Waldschluten sind die Männer im Einsatz. Die Versickerung des Oberflächenwassers Breisachs und auch der umliegenden Gemeinden kann nur damit gewährleistet werden, dass regelmäßige Pflegemaßnahmen rund um die Gewässer stattfinden.

Straßenreinigung

Die Reinigung der Straßen ist ein Thema, welches der Stadt, aber auch den Bürgern sehr wichtig ist. Die Kehrmaschine ist daher 8 Stunden täglich im gesamten Stadtgebiet und auch in den Ortsteilen unterwegs und ist damit ein fester Bestandteil des Arbeitsalltages. Gerade in der Innenstadt und rund um alle Sehenswürdigkeiten der Europastadt ist es wichtig, die Stadt in gutem und vor allem sauberem Zustand zu präsentieren. Zusätzlich zur Kehrmaschine sind täglich 2 Personen für Stadtreinigung, Leerung der Papierkörbe, Sauberhaltung der Spielplätze sowie Bushaltestellen unterwegs. In den Sommermonaten ist es notwendig, dass die Mülleimer auch an den Wochenende geleert werden. Es ist eine große Aufgabe, alle Bürger in gleichem Maße zufrieden zu stellen, woran aber täglich gearbeitet wird.

Unterhaltung Liegenschaften

Zum Bauhof gehören verschiedene Fachbereiche und Werkstätten, wie zum Beispiel Maurer, Straßenbau, Elektrik, Maler, Schreinerei, Kfz-Werkstatt und Schlosserei. Zu den Aufgabengebieten gehören unter anderem Reparaturen im Straßen- und Wegebau, Arbeiten in den Schulen, Kindergärten, Rathäusern und Mietwohnungen sowie die Instandhaltung aller städtischen Fahrzeuge. Ebenfalls im Bereich der Straßenbeleuchtung sind die Mitarbeiter unterstützend zur Badenova tätig. Hier ist besonders zur Weihnachtszeit für die Weihnachtsbeleuchtung viel zu tun. Auch die Sicherheit auf den 25 Spielplätzen (inkl. Ortsteile) muss sichergestellt werden. Der Fallschutz und die 120 Spielgeräte müssen in regelmäßigen Abständen gesichtet, geprüft und gegebenenfalls repariert werden (25 Prüfungen pro Jahr). Auch hier sind besondere Schulungen der Mitarbeiter erforderlich. Jährlich gehen intern bis zu 700 Aufträge ein, die zusätzlich zum täglichen Arbeitsablauf, erledigt werden müssen und somit den Bauhof nicht stillstehen lassen. Hierzu kommen noch externe Aufträge, durch andere Behörden, nach Verkehrsunfällen oder durch Veranstaltungen. Auch im Falle von Hochwasser-Warnungen muss der Bauhof stets einsatzbereit sein und hier unterstützend zu Feuerwehr oder THW tätig werden.

Veranstaltungen

Ein großes Themenfeld für die Mitarbeiter stellen die vielen verschiedenen Veranstaltungen dar, die jährlich im gesamten Stadtgebiet stattfinden. Für viele Veranstalter und Vereine ist der Bauhof an Wochenenden tätig. Es müssen Beschilderungen und Absperrungen aufgebaut, sowie Material und Mobiliar transportiert werden. Es ist hier vorgeschrieben, dass die Beschilderungen, Umleitungen und Straßensperren mehrmals während der Veranstaltung auf ihre Richtigkeit und Verkehrssicherheit überprüft werden. Es müssen somit Kontrollfahrten stattfinden. Oft sind vor, nach und auch während der laufenden Veranstaltung Reinigungsarbeiten notwendig, was für die Mitarbeiter mit Mehrarbeitszeit am Wochenende verbunden ist. Auch der Fachbereich Elektrik ist hiervon betroffen, da während der Veranstaltungen immer eine ausreichende Stromversorgung sichergestellt werden muss.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …