Markgräfler Bürgerblatt

14.04. – 19.04.2015 – 16th Blues Festival Basel

Ein Stelldichein der Blues-Freunde

BluesFestival
Basel. Das 16th Blues Festival Basel vom 14. bis 19. April zündet im Festsaal des Volkshaus Basel wieder ein brillantes Feuerwerk.
Den fulminanten Start legen am Dienstag, 14. April – bei freiem Eintritt – fünf Schweizer Nachwuchsbands hin. Sie werden sich dem kritischen Publikum präsentieren, die Siegerband darf am Blues Festival Basel 2016 als Support Act im Hauptprogramm auftreten. An den Folgeabenden geben sich Blues-, Zydeco- und Cajun-Grössen wie Deitra Farr, Zydeco Annie & Swamp Cats, Joe Douglas, Othella Dallas und Sam Burckhardt die Hand.
Am Mittwoch, 15. April, wird der Gewinner der letzten Promo Blues Night 2014, das Duo Chubby Buddy aus Thun, den Abend eröffnen. Es folgt die Übergabe des „Swiss Blues Awards 2015“: Drei Nominees stehen auf der Liste, Spannung pur! Den Abschluss des Abends macht Deitra Farr & Soul Gift feat. Alex Schultz, Sax Gordon & Raphael Wressnig (USA,D).
Der Donnerstag, 16. April, verspricht eine Art Premiere zu werden. An diesem Abend stehtausschliesslich Zydeco- und Cajun-Musik auf dem Programm. Lange schon hat sich die deutsche Handharmonikaspielerin Zydeco Annie mit ihren «Swamp Cats» der Cajun- und Zydecomusik Louisianas verschrieben. Mindestens so gespannt aber darf man an diesem Abend auch auf den 78-jährigen Joe Douglas sein. Der amerikanische Sänger und Accordeonspieler gilt als einer der Pioniere der Musik Louisianas an der Schnittstelle zwischen Cajun, Country, Rock ’n’ Roll und Swamp Music.
Am Freitag, 17 April, beweist das Blues Festival Basel, dass auch Europäer guten Blues spielen. Auf der Bühne die Blues-Veteranen Pfuri Baldenweg, Zach Prather und Kniri Knaus. Das Konzert fortsetzen wird die wesentlich jüngere Band «A Contra Blues» aus Spanien, den Abend abrunden wird die Mitch Kashmar Blues Band (USA/D).
Den Höhe- und Schlusspunkt des Festivals setzt der Samstag-Abend, 18. April, der mit der fast 90 Jahre jungen Sängerin und Tänzerin Othella Dallas beginnt. Danach der fast schon ein wenig zum musikalischen Joker des Blues Festival Basel mutierte, in Basel geborene und aufgewachsene, seit vielen Jahren aber in der Bluesstadt Chicago lebende Saxophonist Sam Burckhardt, der eine tolle Crew von Musikern aus der «Windy City» zusammengestellt hat.
Und der Schlusspunkt? Den setzt der „Festival All Star Blues Brunch“, der am Sonntag, 19. April, im Unionssaal des Volkshauses über die Bühne geht. Längst hat er sich vom Geheimtipp zum gefragten Event gewandelt; kein Wunder, versammeln sich doch an diesem späteren Morgen alle noch in der Stadt weilenden Musiker des Festivals auf der Bühne zu einer Jamsession, bei der dank kreativer Improvisation und zupackender Spontaneität jedes Mal tierisch die Post abgeht.

Info/Tickets: www.ticketcorner.ch und alle Vorverkaufsstellen (BaZ, Bider&Tanner, MANOR, SBB, Post, etc.)!
Blues Festival Basel, Hauptstrasse 28, CH-4147 Aesch, jazz@jazzandblues.ch, www.bluesbasel.ch

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …