Markgräfler Bürgerblatt

13. deutsch-französischer Bauernmarkt – ein Bauernmarkt als Schaufenster der Region

Salzkeramik und andere handgearbeitete Erzeugnisse gehören zu den Angeboten des Bauernmarktes. Foto: privat

Am Sonntag, 25. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr bereits zum 13. Mal der beliebte grenzüberschreitende Bauernmarkt auf dem Rathausplatz statt. Neben dem Markt in Chalampé hat der Neuenburger Markt als Treffpunkt rund um gesundes Essen und Genuss eine gute Resonanz beim ökologisch interessierten Publikum erhalten. Mehr als 25 ausgesuchte Produzenten, die sich zu besonderen Qualitätsstandards verpflichtet haben, bieten ihre mit Sorgfalt und umweltfreundlich hergestellten Erzeugnisse an.

Mit dabei sind verschiedene Imker, Marmeladen und Sirup Angebote, die Bäckerei Kotz und die Metzgerei Brunner und Rüdlin mit ihren Markgräfler Spezialitäten, Jean-Michel Wessang mit seinen süßen französischen Spezialitäten, Schopferers Bauernlädele mit saisonalem Obst und Gemüse.

Daneben konnte man wieder einige Anbieter gewinnen, die ergänzende Produkte zum Thema Essen und Trinken präsentieren, wie Holzschalen und Brettchen, Gewürze und Kräuter.

Den Besuchern bietet der Bauernmarkt die Möglichkeit, sich direkt am Stand der Produzenten zu informieren und sich durch das Probieren der Produkte von deren qualitativer Hochwertigkeit zu überzeugen: Frisches Obst und Gemüse, Fruchtsäfte, Marmeladen, Honig, Käse, Fleisch und Wurstwaren etc. können vor Ort gekostet und erworben werden.

Zusätzlich öffnen teilnehmende Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag ihre Türen von 13 bis 18 Uhr in der Neuenburger Innenstadt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …