Markgräfler Bürgerblatt

13.07. – 31.07.2016 – 34. Zelt-Musik-Festival (ZMF) – Tummelplatz für heimische Künstler

Große Konzerte, viel Spaß wie immer beim ZMF. Foto: Klaus Polkowsky

Freiburg. Das älteste Zeltfestival Deutschlands ist auch in seinem 34. Jahr noch ein Kulturhighlight  im südbadischen Sommer. Vom 13. Juli bis 31. Juli 2016  öffnet die einzigartige Zeltlandschaft wieder seine Pforten für über 130.000 Besucher, Musik-Fans und Festival-Freunde.
Dieses Jahr hat das ZMF wieder ein paar außergewöhnliche Künstler in die Zelte geladen: verschiedene Generationen, Kulturen und Musikstile treffen aufeinander.
Die beiden Schlagernächte am 16. Und 21. Juli von Dieter Thomas Kuhn & Band sind beide ausverkauft. Interessant das vielfältige Spektrum regionaler Künstler, die diesen Sommer auftreten: am 13. Juli Brothers of Santa Claus, parallel zu Dieter Thomas Kuhn am 16. Root Down im Spiegelzelt mit Rainer Trüby: Gast Erobique. Am 18. Unduzo bei der A-cappella-Nacht im Zirkuszelt während im Spiegelzelt Bernd Lafrenz mit dem Musikverein Sölden auftritt. Um Tango geht es mit Brisas del Sur und Cool & Classic Salonorchester am 23. Juli, tags drauf geht im Zirkuszelt die ZMF-Gala mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg und dem Heim und Flucht Orchester, Ensemble variabile über die Bühne. Am gleichen Tag die Klassikmatinee mit Murat Coskun, Manuel Druminski. Am 25. Fatcat und The Nutty Boys, vom Actionprogramm ins Hauptprogramm, am 27. präsentiert Jess Jochimsen die ZMF-Lesenacht und am 31.leitet die Klassikmatinee mit Ensemble variabile, dem Freiburger Akkordeon Orchester das Ende des Zeltspektakels ein.
Das ZMF-Gelände ist eintrittsfrei zugänglich und bietet im Actionprogramm viele gratis Konzerte mit weiteren lokalen Musikern.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …