Markgräfler Bürgerblatt

12. deutsch-französischer Bauernmarkt – Ein Schaufenster der Region

Foto: privat

Neuenburg. Am Sonntag, 19. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr bereits zum 12. Mal der beliebte grenzüberschreitende Bauernmarkt auf dem Rathausplatz statt. Neben dem Markt in Chalampé hat der Neuenburger Markt als Treffpunkt rund um gesundes Essen und Genuss eine gute Resonanz beim ökologisch interessierten Publikum erhalten. Mehr als 25 ausgesuchte Produzenten, die sich zu besonderen Qualitätsstandards verpflichtet haben, bieten ihre Erzeugnisse an.
Mit dabei sind verschiedene Imker, Marmeladen und Sirup Angebote, die Bäckerei Kotz und die Metzgerei Brunner und Rüdlin mit ihren Markgräfler Spezialitäten, Jean-Michel Wessang mit seinen süßen französischen Spezialitäten, Schopferers Bauernlädele mit saisonalem Obst und Gemüse. Daneben gibt es ergänzend Produkte zum Thema Essen und Trinken wie Holzschalen und Brettchen, Pflanzen und Kräuter.
Der deutsch-französische Bauernmarkt, der jährlich einmal in Neuenburg am Rhein und einer französischen Gemeinde der Zweckverbandes Communauté de Communes Porte de France Rhin Sud stattfindet, ist ein Schaufenster für heimische Produzenten und ihre Produkte.
Hier findet man Angebote für die ganze Familie. Oder man schlendert mit Gästen durch das Marktgeschehen und genießt  mit ihnen gemeinsam die erstaunlich guten Produkte der kleinen handwerklichen Betriebe, die auf den grenzüberschreitenden Bauernmärkten in der Rheinebene ihre Produkte anbieten.
Den Besuchern bietet der Bauernmarkt die Möglichkeit, sich direkt am Stand der Produzenten zu informieren und sich durch das Probieren der Produkte von deren qualitativer Hochwertigkeit zu überzeugen. Anlässlich des deutsch-französischen Bauernmarktes laden die Mitgliedsbetriebe des Gewerbevereins die Gäste aus nah und fern auch zum Bummeln, Genießen und Einkaufen in der Innenstadt ein. Mit vielen Aktionen sorgen die Geschäfte für ein Einkaufserlebnis, für das der Einzelhandel und die Gastronomie in der ganzen Region bekannt ist. Die Mitgliedsbetriebe bieten zwischen 13 und 18 Uhr einiges an Aktionen und Schnäppchen, die einen Besuch der Neuenburger Innenstadt lohnenswert machen.
Bummeln und Schoppen kann schnell hungrig und durstig machen. In diesem Fall sind die Besucher bestens in der heimischen Gastronomie aufgehoben. In den Gasthäusern und Restaurants werden die Besucher mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen oder eine erfrischende Eisspezialität in den Eiscafés am Rathausplatz.
Musikalisch wird der Tag vom Handharmonikaverein umrahmt. Ab 14 Uhr spielt das Jugendorchester, ab 15 Uhr das erste Orchester. Der Verein präsentiert sich zudem mit einem Infostand über die Jugendarbeit und Musikausbildung vor dem Rathaus.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …