Markgräfler Bürgerblatt

110. Deutsche Bädertag

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in ihrem Wahlkreis auf dem Bädertag in Zingst, Mecklenburg Vorpommern mit Bürgermeister Dr. Hoffmann, Bad Bellingen. Foto: Philipp Benz

Merkel unterstützt Präventionsgesetz

Zingst/Bad Bellingen. Anfang November fand im Ostseeheilbad Zingst der 110. Deutsche Bädertag mit Vertretern von Heilbädern und Kurorten aus ganz Deutschland statt. Die zweitägige Konferenz mit mehr als 300 Teilnehmern aus 300 Bädern stand unter dem Motto „25 Jahre Mauerfall – 25 Jahre wiedervereinigte deutsche Heilbäder und Kurorte“. Die deutschen Kurorte beschäftigen direkt oder indirekt 400.000 Menschen und erzielen einen jährlichen Umsatz von 30 Mrd. Euro.
Der Heilbäderverband forderte die rasche Umsetzung des geplanten Präventionsgesetzes. „Wenn gezielt in Prävention investiert wird, können 25 bis 30 Prozent der jährlichen Gesundheitsausgaben eingespart werden“, hieß es. Der Entwurf des Präventionsgesetzes sieht unter anderem vor, dass ambulante Vorsorgeleistungen von einer „Kann-“ in eine „Pflicht-„Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen umgewandelt werden.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte ihre Unterstützung hinsichtlich eines Präventionsgesetzes zu und zeigte sich überzeugt, dass die Branche dadurch an Bedeutung gewinnen werde. „Das sind gute Nachrichten auch für die Bäder in Baden Württemberg“, so Ekkehart Meroth, Präsident des Baden-Württembergischen Heilbäderverbandes. „Es sind aber auch gute Nachrichten für alle diejenigen, die eine längere Lebensarbeitszeit vor sich haben“, ergänzte Bürgermeister Dr. Hoffmann, Bad Bellingen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen