Markgräfler Bürgerblatt

11.3.2015 – Ingrid Noll liest in der Mediathek

Foto: privat

Sanfter Horror aus Familie und Krimi

Müllheim. Auf Einladung der Lesegesellschaft Müllheim, der Buchhandlung Beidek und der Mediathek Müllheim liest Ingrid Noll anlässlich des internationalen Frauentags aus „Hab und Gier“ am Mittwoch, den 11. März, um 20 Uhr in der Mediathek Müllheim
Der kinderlose Witwer Wolfram macht seiner ehemaligen Kollegin Karla ein Angebot: Wenn sie ihn pflegt bis zu seinem Tod, vermacht er ihr sein halbes Erbe, bringt sie ihn wunschgemäß um, sein ganzes, eine Weinheimer Villa inklusive. Die Ruhe der Rentnerin Karla ist dahin. Die neue rabenschwarze Komödie der Grande Dame des deutschen Krimis.
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. „Die Häupter meiner Lieben“ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt. 2005 erhielt sie zudem den „Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren“ für das Gesamtwerk .
„Ingrid Noll schreibt Bücher, die in einem trügerischen Niemandsland zwischen Krimi und Familiendrama, zwischen Frauenbuch und heimeligem Horror siedeln.“ Der Spiegel
Info: Mediathek Müllheim, , Nussbaumallee 7; Eintritt: 8 Euro; Schüler/Studenten 6  Euro. Vorverkauf: Mediathek, Buchhandlung Beidek.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …