Breisach Aktuell

1000er-Grenze in Burkheim geknackt

Pfarrer Claus Trost, Ortsvorsteher Herbert Senn, Renate Jäger vom Gemeindeteam und Bürgermeister Benjamin Bohn beim Anschnitt der Neujahrsbrezel.

Neujahrsempfang Vogtsburg-Burkheim

Burkheim hat die tausendenter Grenze mit 1001 Einwohner im vergangenen Jahr geknackt.

Ein Jahr zuvor wohnten noch 974 Personen im Städtle, erwähnte Ortsvorsteher Herbert Senn beim Neujahrsempfang im Jörg-Wickram-saal. „Es war ein ereignisreiches, Jahr 2015 für Burkheim“, so Senn. Wir konnten doch einiges Umsetzten, trotz des engen Finanzrahmens. So wurde die Verlegung des Glasfaserkabels von Oberrotweil zu den Knotenverteilzentralen in Burkheim abgeschlossen. Energetiv wurde die Straßenbeleuchtung modifiziert. Instandgesetzt wurden Feldwege und Böschungen und unter der fachlichen Leitung von Reinhold Treiber die Plonschlut renaturiert.

Enttäuscht war man über die INFO-Veranstaltung in Sachen Retention, da keine Wortmeldungen erlaubt waren, dafür hatte man in Burkheim kein Verständnis, betonte Senn.

Ein herausragendes Ereignis aus der Sicht der Gemeinde war die Bürgermeisterwahl, wobei Benjamin Bohn mit über 70 Prozent zum Nachfolger von Bürgermeister Gabriel Schweizer gewählt wurde. Das Flurneuordnungsverfahren Nonnental konnte begonnen werden, damit hofft man dem Strukturwandel begegnen zu können, erwähnte Senn.

Ausblick: In den kommenden Jahren gelte es neben den allgemeinen Aufgaben, die Flüchtlingssituation zu stemmen: Im Katholischen Kindergarten soll ein Fußboden erneuert werden, so der Ortsvorsteher. Geplant werde neben der 50 jährigen Partnerschaftsfeier mit Sigolsheim, die 700 jährige Erwähnung Burkheim als Stadt die im Jahre 1316 in einer Pfänderurkunde erwähnt wurde. Der Ortsvorsteher dankte Bürgermeister Benjamin Bohn für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, sowie den Rettungskräfte, den Vereinen, den sozialen Diensten sowie allen Bürgern, die für die Gemeinschaft von größter Wichtigkeit seien. Ein besonderes Dankeschön gab es für Bürgermeister a.D. Gabriel Schweizer.

Statistik: Burkheim ist im vergangenen Jahr, gegenüber dem Vorjahr um 27 Einwohner gewachsen und hat somit 1001 Einwohner. Sterbefälle 8, Geburten 9, Eheschließungen 8, Der Ortschaftsrat tagte 6-mal und beriet über 38 Tagungspunkte.

Bürgermeister Benjamin Bohn verwies in seiner Rede auf die grundlegenden Veränderungen in der Welt, aber auch in Vogtsburg hin. So wurden etliche Projekte in der Stadt weiter geführt und neue angestoßen. Auch über die Anschluss- Unterbringung von Flüchtlingen informierte das Stadtoberhaupt die Besucher. Aus Sicht des Weinbaus, konnte in Burkheim das Flurneuordnungsverfahren Nonntal mit dem Spatenstich begonnen werden. Inzwischen sind die Arbeiten im vollen Gang. Die Umlegung und die Grundstückszuteilung sollen im kommenden Mai abgeschlossen sein, danach kann mit der Bepflanzung der Reben begonnen werden. Bohn verwies auf den engen Finanzspielraum der, der Stadt zur Verfügung steht, dies müssen Gemeinde- und Ortschaftsräte, wie auch die Bürger bei anstehenden Entscheidungen berücksichtigen. Es gelte der Grundsatz, gezieltes, wirtschaftliches sparsames Verwalten und die Realisierung jeder sich bietenden Einsparmöglichkeit. Zum Schluss seiner Rede dankte Bürgermeister Bohn, den vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen, Gruppen, den Rettungsdienste sowie allen die im Stillen zum Wohle der Allgemeinheit wirkten.

Gert Schmidt Geschäftsführer der Burkheimer Winzer und Organisator der Burkheimer Nachtwächter, berichtete über die Statistik der Nachtwächter. Es gab im vergangenen Jahr 131 Rundgänge mit 3200 Gästen.

Renate Jäger von der katholischen Kirchengemeinde, beleuchtete das zurückliegende Kirchenjahr. Neben einem Seniorennachmittag, veranstaltete das Gemeindeteam ein Sommerfest im Pfarrgarten, auch ein vorweihnachtliches Kirchenkonzert der kulturellen Vereine, bei dem 836 Euro gespendet wurden, trug zur Schuldentilgung der Kirchengemeinde bei. Auf größere Investitionen wurde verzichtet, denn die Schuldentilgung habe Vorrang, berichtete die Sprecherin.

Die Statistik der Kirchengemeinde, es gab 6 kirchliche Trauungen, 5 Taufen, sowie 8 katholische Beerdigungen, 11 Kinder gingen zur ersten Kommunion, 75 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit empfingen die Firmung. Renate Jäger dankte dem Gemeindeteam den Pfarrausschussmitglieder, den Pfarrern Claus Trost und Stjepan Lukec für die Unterstützung.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …