Breisach Aktuell

10 Jahre Lorenz Bau – Vogtsburg-Achkarren

Bild: Lorenz Bau

Tag der offenen Tür am 12. März

Historie

Vor genau zehn Jahren gründete Maik Lorenz nach bestandener Meisterprüfung sein eigenes Bauunternehmen und ist seit dem meisterlich am Bau unterwegs.
Gleich von Anfang an setzte Maik Lorenz auf gesundes Wachstum und erwarb im Gründungsjahr das Firmengrundstück im Achkarrer Gewerbegebiet. 2007 wurde der Bauhof mit Büro eingeweiht. Nach anfänglich eher kleinen Umbauten wurde dann ab dem Jahr 2009 personell aufgestockt. Zurzeit beschäftigt Lorenz fünf Festangestellte, die sich vorwiegend um den Bau von Einfamilienhäusern sowie auch Wohnblockhäuser mit bis zu 16 Wohneinheiten nebst Tiefgaragen kümmern. Als Nische in der Region sieht Lorenz den Schwimmbadbau, den er als Handelspartner von Zodiac / D&W-Pool in eigener Regie ausführt. Er selbst engagiert sich noch in verschiedenen Vereinen und ist seit 2012 im Meisterprüfungsausschuss der Maurer- und Betonbauer.

Aktuell

Der Firmengründer Maik Lorenz hat sich in den vergangenen Jahren zusätzlich zum Tagesgeschäft auf den Poolbau und im Besonderen auf den massiven Eigenbau nebst kompletter Technik spezialisiert.
Der Pool wird aus Betonsteinen, die dann mit Beton verfüllt werden, gebaut. Die Auskleidung erfolgt mit einer Gewebefolie, die mit einer Dicke von 1,5 bis 2 mm zu haben ist. Für Lorenz ist dies die nachhaltigste Methode, einen Pool zu bauen. Auch nach Jahren kann die Folie problemlos ausgetauscht werden, die Einbauteile, sowie die Poolrandplatten werden belassen und müssen nicht ausgebaut werden, was eine günstige Sanierung verspricht. Kunststoffbecken können im Vergleich zu Betonbecken durch Blasenbildung oder Osmose mit den Jahren so beeinträchtigt werden, dass ein kompletter Austausch unumgänglich wird. Das ist bei Betonbecken nicht der Fall. Zur Abrundung des Portfolios bietet Lorenz neben den herkömmlichen Filteranlagen, Heizungen, Wärmepumpen die vollautomatische Chlorung mit Chlor-flüssig-Automaten sowie Salzelektrolyse. Eine absolute Innovation bietet ab diesem Jahr der Unternehmer als zertifizierter MagnaPool-Händler. Das ist ein System, das aus im Wasser gelöstem Magnesiumchlorid, reines Chlor generiert, welches dann das Wasser desinfiziert. Chloramine entstehen vergleichsweise wenig. Das aufgespaltene Magnesium kann über die Epidermis aufgenommen werden. Die Folge ist immer weiches Wasser, was für den Nutzer besonders augen- und hautfreundlich ist. Sie bekommen bei Maik Lorenz alles rund um den Pool, vom Aufbau, über Service und Pflege bis hin zur Wartung und Zulieferung von Reinigungsmitteln, Filter, eben das komplette Programm. Das kann auch alles am Tag der offenen Türe besichtigt werden.
Siehe auch: www.lorenz-bau.eu

Tag der offenen Tür

Am 12. März 2016 ab 11 Uhr – Tag der offenen Türe zum 10-jährigen Firmenjubiläum hat sich der Bauunternehmer einiges zum Programm einfallen lassen.

Neben dem „MagnaPool Wasser“ in dem eigenen beheizten Außenpool kann der interessierte Besucher die gesamte Produkt- und Leistungsbandbreite des Unternehmens begutachten. Als Sonderaktionen gibt es unter anderem – einen Ökobonus auf neue Wärmepumpen mit einer Ersparnis von bis zu 605 Euro, eine Upgrade Aktion bis zum 31.05. für Poolreiniger bis zu 270 Euro Preisvorteil, oder ein Sanierungsbonus für Poolbesitzer bis zu 500 Euro sowie Nachlässe in Höhe von 10 Prozent auf Wasserpflege oder auf das Poolset typ Rio+. Natürlich wird eine eingehende Beratung für sämtliche Bauvorhaben, Poolbau – auch in Eigenregie – Beheizung und Desinfektion geboten. Sämtliche Produkte sind ausschließlich in Fachhandelsqualität und nur im Fachhandel erhältlich. Für das weitere Wohlbefinden der Besucher wird natürlich bestens gesorgt.

Die Achkarrer Krone bietet vor Ort gegrilltes Wildschwein und andere Leckereien an. Die Versorgung mit Getränken übernimmt der Sportverein Achkarren. Und um prickelnde Genüsse zu erleben, gibt es auch noch einen Sektwagen. Informieren Sie sich und kommen Sie am 12. März zu Maik Lorenz Bau nach Vogtsburg Achkarren.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …