Markgräfler Bürgerblatt

09.07. – 10.07.2016 – 22. Kunsthandwerkermarkt in Staufen

Bummeln, sehen, riechen, fühlen, kaufen – der Kunsthandwerkermarkt in Staufen bedient nicht nur alle Sinne, inmitten der romantischen Altstadt gelegen scheint er die Zeit außer Kraft zu setzen. Foto: privat

Tradition, Flair und edles Kunsthandwerk

Staufen. Er hat Tradition, Flair und gehört zu den Highlights der südbadischen Sommerveranstaltungen: der besondere Kunsthandwerkermarkt am Schladererplatz in Staufen, bekannt für sein vielfältiges Angebot an hochwertigen, ausschließlich handwerklich gefertigten Produkten.
Auch dieses Jahr geht er wieder in der Fauststadt über die Bühne: Der Staufener Kunsthandwerkermarkt präsentiert sich 22. Mal und zwar am Wochenende des 9. und 10. Juli; am Samstag von 9 bis 18 Uhr, sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Insgesamt 65 Stände bieten ihre kunsthandwerklichen Produkte an. Und die Auswahl ist vielfältig: Vom edlen Schmuck und modischen Accessoires über hochwertige Objekte aus Holz, Glas, Metall oder Keramik bis hin zu trendigen Textil- oder Lederwaren ist das Angebot wieder breit gefächert.
Als besonderes Highlight präsentiert sich in diesem Jahr, zum dritten Mal in Staufen, der Künstler Oliver Ritter aus Salem am Bodensee  mit seinen eindrucksvollen Bronzeskulpturen und Feuerschalen. Zum ersten Mal dagegen dabei in Staufen ist der Künstler und Objektgestalter Jürgen Wolf aus Hof/Saale, der durch aufwendige Installationen in Räumen und an Gebäuden vielerorts beeindruckt. Und ebenfalls zum ersten Mal dabei ist das Tonhaus – Ines Segger und Ulf Hupperts – mit ihrer Gebrauchskunst für innen und außen, aus Steinzeug und Porzellan.
Das gemütliche Ambiente des Staufener Schladererplatzes mit seinen schattenspendenden Platanen lädt zum genüsslichen Bummeln zwischen den zahlreichen Verkaufsständen ein.
Auch für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt: Neben den beliebten Flammkuchen aus dem Lehmofen von Erich Briel gibt es dieses Jahr auch wieder die leckere Bratwürste vom Biohof Zimmermann aus Freiamt. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Pfadfinder und der Kindergarten der evangelischen Kirchengemeinde. Kühle Erfrischung gibt’s beim Getränkestand.
Info: ines-verschl@online.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …