Breisach Aktuell

Wer möchte Schiedsrichter-Kind beim SC sein?

Sonderaktion von Markgräfler Bürgerblatt, Breisach Aktuell, Dreisamtäler und Zypresse:

Fußball ist ein emotionaler Sport: wer war nicht traurig, als der SC unglücklich in die zweite Liga abstieg? Wer hat nicht mitgefiebert, als sich der Freiburger Ausnahmeverein nach einer Saison Abwesenheit wieder in der 1. Bundesliga zurückmeldet? Und wer konnte es auch nicht fassen, dass die Kicker von der Schwarzwaldstraße nun europäisch spielen?

Spieler wie Schwolow, Petersson oder Niederlechner hautnah erleben, von Angesicht zu Angesicht. Mit ihnen auf dem Rasen des Schwarzwaldstadions stehen: zweifellos ein Erlebnis der besonderen, der nicht alltäglichen Art. Wir, das Team des Markgräfler Bürgerblattes, von Breisach Aktuell, Dreisamtäler  und der Zypresse sind ab und an in der schönen Situation, Wünsche zu erfüllen. Zum Beispiel eben den, einmal im Schwarzwaldstadion in Freiburg, Heimat des SCF, zu sein, vor dem Anpfiff mit den Spielern und dem Schiedsrichterteam einzulaufen und hautnah zu spüren, was den Reiz des Volkssportes Fußball ausmacht. Und wenn dann noch der Gegner des SC Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 heißt, dann dürfte das ein unvergesslicher Gänsehautmoment sein.

Der Wirklichkeit werden kann – für drei Kids, Jungen oder Mädchen, im Alter von sechs, acht oder zehn Jahren. Sie dürfen in der kommenden Saison mit den Schiedsrichtern ins Schwarzwaldstadion einlaufen, sind hautnah beim Geschehen vor Anpfiff dabei und sehen dann das Spiel, das sie selbst miteröffnet haben, mit einem erwachsenen Begleiter auf der Haupttribüne. Alles organisiert von Markgräfler Bürgerblatt, Breisach Aktuell, Dreisamtäler und Zypresse.

Doch wie man nicht ohne Anstrengung, Training und vollem Einsatz in einer Top-Mannschaft oder gar in der Nationalmannschaft spielen kann, so muss man auch hier Leistung bringen, wenn man „Schiedsrichter-Begleiter“ werden will. Jede/r, der/die Lust hat, einmal im Schwarzwaldstadion ein Heimspiel des SC Freiburg mit zu eröffnen, der sollte einen kleinen Aufsatz schreiben: „Warum gerade ich und nur ich der/die Richtige bin, dem Schiedsrichter bei der Eröffnung eines SC-Heimspiels zu helfen!“ Da gibt es sicher viele Gründe und Argumente – wir sind gespannt. Und, kleiner Tipp, niemand ist böse, wenn Mama, Papa oder ältere Geschwister Formulierungshilfe geben. Und wer keine Lust hat zu schreiben, ja der kann auch ein kleines Video drehen und darin erläutern, warum er oder sie unbedingt mit den Schiedsrichtern ins Schwarzwaldstadion einlaufen muss.

Und wenn das kurze Bewerbungsschreiben oder –video fertig ist, dann ab an uns – entweder per Mail an stich@markgraefler-buergerblatt.de oder per Post an Markgräfler Bürgerblatt / Breisach -Aktuell, Am Lindle 4, 79379 Müllheim. Wir sind gespannt auf die Bewerbungen und die, die die witzigsten, originellsten, überzeugendsten, bewegendsten Argumente vorbringen konnten, werden von uns benachrichtig, wann in der Saison 2017/18 sie als „Schiedsrichter-Kind“ bei einem Heimspiel des SC Freiburg auf dem Rasen des Schwarzwaldstadions stehen dürfen.

Und nun los – allen viel Glück – bis irgendwann im Stadion!

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...