Breisach Aktuell

Weinwochenende – wieder ein voller Erfolg

Rückblick – Vogtsburg-Achkarren:

Mit edlen Weinen und kulinarischen Köstlichkeiten feierten die Winzer aus Achkarren, zusammen mit zahlreichen Gästen das 37. Weinwochenende. Zum ersten Male wurde das Fest rund um die Winzergenossenschaft erweitert, was bei vielen Einheimischen und Besucher positiv bewertet wurde.

Zu Beginn des Weinwochenendes am Freitagabend zelebrierte Kellermeister Christoph Rombach eine große Weinprobe. Der Vorstandsvorsitzende der Winzergenossenschaft Michael Kunzelmann, sowie Geschäftsführer Waldemar Isele hießen die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen die Weinprinzessin für den Bereich Kaiserstuhl-Tuniberg Yasmin Isele sowie Bürgermeister Benjamin Bohn willkommen. „Dass die Winzer aus Achkarrer Feste feiern können sei hinlänglich bekannt, diese Weintage rund um die Winzergenossenschaft sei ein besonderen Grund dazu“, erwähnte der Rathauschef. Auch die Weinhoheit betonte, dass es nicht nur der Wein sei, der Achkarren zu einem besonderen Ort macht, sondern auch die Menschen mit ihrer humorvollen Art. Bei der sich anschließenden Weinprobe stellte der Kellermeister zehn auserlesene Weingewächse vor, dazu lieferte Rombach die passenden Infos zur Lese der Trauben und Vinifikation. Der erste Wein, einem Spätburgunder Rotwein aus der Lage Schlossberg aus der Edition „Bestes Fass“, der im Holzfass reifte und mit seiner roten Farbe und seinem Duft, gepaart mit Beeren und Kirscharomatik die Barrique Freunde begeisterte. Beim Wein Nummer acht wurden die Weinliebhaber nach dem Jahrgang der Ruländer Auslese vom Schlossberg gefragt. Die Lösung ließ nicht lange auf sich warten, denn es war ein Jubiläumswein aus dem Jahre 1990, mit einem Mostgewicht von 112 Öchsle, er überzeugte trotz seinem hohen Alter mit seinem kräftigen Goldgelb mit reifen Fruchtaromen nach Rosinen mit einem leicht öligen Abgang. Musikalisch wurde der Abend von Franco Calma begleitet. Waldmar Isele bedankte sich bei der Weinhoheit mit einer Flasche Wein aus ihrem Geburtsjahrgang. Dankesworte gab es auch für die zahlreichen Helfer.

Auch die Weine aus der Raritätenmesse wurden in diesem Jahr im neugestalteten Raum „Schlossberg“ neben dem Verkaufsraum ausgeschenkt. Am Samstagnachmittag hatte die Winzergenossenschaft Achkarren, die Mitglieder des Altenwerks Achkarren zu einem gemütlichen Beisammen sein in den Kelterhalle, wo der Kirchenchor seine Kaffeestube aufgeschlagen hatte eingeladen. „Über 100 Kuchen haben die Kirchchorfrauen gebacken“, erwähnte die Vereins-Vorsitzende Betty Kind: Ein kulinarisches Highlight war die Weinnacht am Samstagabend mit einem vom Hotel Krone aus Achkarren zubereiteten 5-gängigen Menü. Reinhard Danner begleitete die Gäste im vollbesetzten Winzersaal, rund um die kulinarik und Wein bei diesem Event, zu dem zehn exzellente Weine gereicht wurden. „Dieses Highlight war schon seit Wochen ausverkauft“, erwähnte Waldemar Isele, deshalb wird am kommenden Samstag den 11 Oktober die Weinnacht mit dem kulinarischen Menü wiederholt. Karten gibt es noch bei der Winzergenossenschaft Achkarren. An allen Festtagen durften die Besucher bei dem Fest regionale Spezialitäten des Hotel-Restaurants „Krone“ genießen. Die Mitglieder des Sportvereins Achkarren bewirteten im Festzelt neben der Kelterhalle, zu den verschiedensten Köstlichkeiten, gab es einheimische Weine, Zwiebelkuchen und Sekte auch am Weinbrunnen. Musikalisch unterhielt die Band „GinFITZZ“ am Samstag und Sonntag die Besucher. Zum Frühschoppenkonzert am Sonntagmorgen spielte unter anderem die Trachtenkapelle Achkarren. Neben Kellerführungen in der Winzergenossenschaft die gut fragmentiert wurden, fand eine fachliche Weinbergführung mit Winzermeister Siegbert Schätzle durch die Weinberge statt.

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...