Breisach Aktuell

Viele Fragen an die indische „Sister“

Übergabe der Spende für das Hilfswerk L.U.C.Y e.V. Foto: privat

Neunlindenschule Ihringen:

Ihringen. Anfang November besuchte eine indische Schwester, Sister Tessy, die Klassen 4a und 4b der Neunlinden-Schule. Sie befand sich wegen eines Vortrages zum Thema „Bildung von Frauen und Mädchen in Indien“ in Deutschland.
Die Kinder hatten sich gut vorbereitet. Eine ganze Stunde lang „löcherten“ sie die Sister jeweils mit ihren Fragen. „Warum sind Kühe heilig?“ „Warum sind Mädchen weniger wert?“ „Mit welchen Spielzeugen spielen die indischen Kinder?“, waren nur einige der vielen Fragen, die ihnen eingefallen waren. Die Heilig- Kreuz-Schwester, die in Indien in der Ausbildung von Sisters tätig ist, antwortete mit viel Geduld jedem einzelnen Schüler und schrieb sogar einige Worte in den Nationalsprachen Hindi und Malayalam an die Tafel.
Im Anschluss an die zwei Schulstunden von VertreterInnen des Fördervereines und des Elternbeirates der indischen Sister eine große Spendensumme überreicht. Die einzelnen Klassen hatten im Laufe des Schuljahres rund 2.000 Euro für die schulische Bildung der indischen Kinder gesammelt. Die Sister und der Vertreter des Hilfswerkes L.U.C-Y. e.V. bedankten sich und zeigten sich über die hohe Summe erstaunt und erfreut. Dieses Geld wird einer 8-klassigen Schule im indischen Bundesstaat Jharkhand zukommen und ausschließlich arme Familien darin unterstützen, ihre Töchter in die Schule zu schicken. Etwa 30 Kinder können damit ein Jahr lang unterrichtet werden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...