Markgräfler Bürgerblatt

Unverständnis über Terminierung der Spieltage

Versteht die Terminierung einiger Spieltage des SC Freiburg durch die DFL nicht: Co-Trainer Lars Voßler. Foto: Keller

SC Freiburg:

Freiburg Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die restlichen Bundesliga-Partien bis zum 22. Spieltag terminiert. Auf Unverständnis stößt beim Sport-Club jedoch die enge Taktung zwischen dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln am Sonntag, 10. Dezember, und dem Heimspiel bereits wieder am Dienstag, 12. Dezember, gegen Borussia Mönchengladbach.

Zu dieser Spielansetzung sagt SC Co-Trainer Lars Voßler im Interview mit Sascha Glunk auf der SC-Homepage: „Im Fußball ist es meistens so, dass der zweite Tag nach einem Spiel der Tag ist, an dem die Spieler am meisten kaputt sind. Nicht umsonst ist das in der Trainingssteuerung fast aller Bundesligisten der freie Tag. Dazu kommt, dass es kaum möglich ist, sich taktisch auf den kommenden Gegner vorzubereiten und die Verletzungsgefahr für die Spieler steigt. Vor diesem Hintergrund ist die Ansetzung nicht verständlich, zumal es nur uns trifft und alle anderen den normalen Regenerationsrhythmus haben. Vereine wie Bayern, Dortmund, Schalke oder Mönchengladbach können das vielleicht mit ihrem großen Kader und Rotation auffangen. Bei uns ist das in der momentanen Situation schwierig. Eine genaue Erklärung, warum die Ansetzung zwingend so sein muss, ist bis zu mir noch nicht durchgedrungen. Aber wir müssen es jetzt nehmen, wie es ist und unsere Punkte holen. Die Umstände dürfen da keine Ausrede sein.“

Zum letzten Spiel der Hinrunde tritt der SC am Samstag, 16. Dezember, beim FC Augsburg an. Vor der kurzen Weihnachtspause spielt der Sport-Club am 19. oder 20. Dezember noch das Achtelfinale im DFB-Pokal bei Werder Bremen. Bereits am 2. Januar beginnt dann die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde, die für den SC am zweiten Januar-Samstag mit dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt startet. Ebenfalls samstags finden die Spiele gegen RB Leipzig, bei Borussia Dortmund, gegen Bayer Leverkusen und bei Hannover 96 statt.

Auch das DFB Pokal-Achtelfinale wurde terminiert. Der Sport-Club tritt am Mittwoch, 20. Dezember, beim SV Werder Bremen an. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. (hr.)

SC Freiburg Bundesliga-Termine bis zur Winterpause:

Samstag, 25.11., 15.30 Uhr        SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05

Freitag, 1.12.,     20.30 Uhr          SC Freiburg – Hamburger SV

Sonntag, 10.12., 13.30 Uhr         1. FC Köln – SC Freiburg

Dienstag, 12.12., 20.30 Uhr        SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach

Samstag, 16.12., 15.30 Uhr        FC Augsburg – SC Freiburg

Samstag, 13. 1., 15.30 Uhr         Eintracht Frankfurt – SC Freiburg

Samstag, 20. 1., 15.30 Uhr         SC Freiburg – RB Leipzig

Samstag, 27. 1., 15.30 Uhr         Borussia Dortmund – SC Freiburg

Samstag, 3. 2.,   1 5.30 Uhr         SC Freiburg – Bayer Leverkusen

Samstag, 10. 2., 15.30 Uhr         Hannover 96 – SC Freiburg

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen