Markgräfler Bürgerblatt

Stadtsanierung „An der B3“ – Aktueller Planungsstand vorgestellt

Lageplan der geplanten Innenstadtumgestaltung. Quelle: Dörr+Irrgang

 

Bürgermeister Volker Kieber, die Arbeitsgemeinschaft Dörr+Irrgang sowie der Fachgutachter Professor Alfred Ruther-Mehlis haben jüngst den aktuellen Planungsstand der Mehrfachbeauftragung zur Neugestaltung der Innenstadt bei einer Bürgerinformationsveranstaltung vorgestellt.

Bei der Umgestaltung im Bereich der Basler Straße und desKirchplatzes im Sanierungsgebiet „An der B3“ soll die Innenstadt durch mehrere Plätze verbunden werden. Auf der jetzigen Grünfläche sieht die Planung Gebäude vor, die im Erdgeschoss Ladenflächen und in den oberen Stockwerken Wohnungen ermöglichen sollen.

Die Verkehrsführung variabel bleiben. Neben dem Begegnungsverkehr sollen auch eine Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer sowie eine Unterbrechung des Durchgangsverkehrs umsetzbar bleiben. Die Stadtverwaltung hat hierfür bereits einen Verkehrsgutachter beauftragt.

Bereits im Mai und Juni 2017 wurden die Abbrucharbeiten ausgeschrieben, diese sollen im Juli´17 vergeben werden. Im nächsten Schritt werden nun die Abbrucharbeiten vorbereitet (Juni/Juli 2017), bevor dann die Basler Straße kurzzeitig gesperrt werden muss (Juli 2017). Im August 2017 wird dann die erste Sperrung der Basler Straße (inkl.Umleitung der Fußgänger über den Rathausplatz, Umleitung des Pkw-Verkehrs über die Graben- und Joseph-Vomstein-Straße) erfolgen, bevor die Häuser in der Basler Straße 32, 34, und 36 abgerissen werden können (August/ September 2017). In den Monaten August bis Dezember 2017 werden dann archäologische Grabungen durchgeführt.

Zeitgleich werden auch die Linden verpflanzt und die frühzeitige Bürgerbeteiligung des Bebauungsplanverfahrens durchgeführt, bevor anschließend die Offenlage des Bebauungsplanes stattfinden kann.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...