Breisach Aktuell

Pflegehaus Nouvelle am Münsterberg

Breisach. Jedoch hat das Pflegehaus Nouvelle einen Vorteil, wie Prozessmanager Martin Bäumle beim Pressegespräch erklärt: Es ist als neue Senioren-Wohnform mit gemeinsam gestaltetem Alltag konzipiert, bei dem sich jeder einbringen kann und die Pflege als diskrete Begleitung gedacht ist.

Pflegehaus NouvelleMünsterberg

Die Baustelle des „Pflegehaus Nouvelle am Münsterberg“, auf der noch eifrig gearbeitet wird. Foto: JM

Eine Einrichtung, in der man gerne lebt und arbeitet

Insgesamt 75 Einzelzimmer bietet das neue Pflegehaus auf drei Stockwerken, mit jeweils zwei Wohngruppen pro Etage. Zu jeder Wohngruppe gehören 12 oder 13 Bewohner, die gemeinsam über einen Aufenthaltsraum mit Kochecke, ein Wohnzimmer sowie einen großen Balkon verfügen. Alle Räume sind großzügig gehalten und durch Tageslicht hell und freundlich. Das Besondere Konzept sieht vor, dass neben Pflegekräften vor allem sogenannte Präsenzkräfte die Bewohner an sieben Tagen die Woche von 7 bis 20 Uhr in ihrem gewohnten Alltagsgeschehen unterstützen. Da die Präsenzkräfte einer Wohngruppe fest zugeteilt sind, entsteht ein fast familiäres Gefüge in dem der vertraute Alltag gelebt werden darf.

Pflegehaus Nouvelle am Münsterberg

Die drei „Macher“ des „Pflegehaus Nouvelle am Münsterberg“ vor dem noch im Bau befindlichen Haus: (v.l.) Ewald Dengler, Yvonne Mutter, Martin Bäumle. Foto: JM

Yvonne Mutter, die das Pflegehaus leiten wird, hofft auf viele Initiativbewerbungen von Pflege- als auch von Präsenzkräften, die etwa eine Ausbildung als Dorfhelferin, Medizinische Fachangestellte, Heilerziehungspfleger, Alltagsbegleiter, Sanitäter oder aus ähnlichen Bereichen haben könnten. Erste Anfragen von Hausbewohnern gibt es schon. Voraussetzung zur Aufnahme ist ein Pflegegrad zwei. (JM)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …