Messtechnik-Spezialist ist heimgekehrt

(v. l.) Thomas Will und sein Kollege Martin Deutscher. Foto: BA

 

Breisach. Die MIB GmbH Messtechnik und Industrieberatung, gegründet 1998/99, ist auf Wachstumskurs. Der Ansprechpartner für Ultraschall-Durchflussmessgeräte ist nach Standorten in Breisach, Ihringen, Wasenweiler nun wieder zurückgekehrt nach Breisach in die Bahnhofstraße 35, ins ehemalige Badenova-Gebäude.
Bei der Standortwahl hat man sich am ÖPNV orientiert, um den Mitarbeitern – „ Die sind uns bei MIB ganz wichtig!“, Geschäftsführer Martin Deutscher – die Möglichkeit zu bieten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Firma zu erreichen. „Wir wachsen weiter, deshalb brauchen wir Mitarbeiter“ – und die sind heute, vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, nicht so leicht zu bekommen.
„Wir beraten unsere Kunden intensiv vor dem Kauf für ein optimales Messziel, helfen Ihnen bei der Projektierung der Messaufgabe und stehen natürlich auch nach dem Kauf für offene Fragen zur Verfügung“, erläutert Deutscher die Firmenpolitik. Dafür gibt es Produktschulungen im firmeneigenen Schulungszentrum für Kunden und Distributoren. Qualifiziertes Fachpersonal unterstützt auf Wunsch bei der Inbetriebnahme.
Breisachs Bürgermeister Rein ist verständlicherweise über die Ansiedlung der MIB höchst erfreut und sprach der Badenova seinen Dank aus, dass ihr Gebäude nicht abgerissen wurde, sondern jetzt ein Gründerzentrum werden wird.
Seit mehr als 15 Jahren entwickelt MIB Messtechnik auf höchstem Niveau. In der Gastronomie wurden damals die ersten Schritte gewagt, inzwischen gehören so anspruchsvolle Projekte wie die Arena auf Schalke oder die Elb-Philharmonie zum Kundenkreis von MIB. Schwerpunkte sind heute vor allem Food-, Chemie-, Halbleiter- und Solarindustrie, aber die berührungslose Durchflussmessung eignet sich auch für Anwendungen in der Pharma- und Medizintechnik, sowie im Maschinen- und Anlagenbau.
Zwei Geschäftsführer leiten das Unternehmen, Martin Deutscher, Betriebswirt, ist zuständig für Vertrieb und Marketing, Thomas Will, Diplom-Wirtschaftsingenieur, für Entwicklung und Produktion. Mit heute zwölf Mitarbeitern entwickeln und designen MIB ihre Produkte selbst und vertreiben sie als Global Player weltweit. (ki)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...