Markgräfler Bürgerblatt

„Jugend forscht“-Team der Schliengener Gemeinschaftsschule

Die erfolgreichen Schliengener Jungforscher: Marie Bonfiglio, Finn Scherrer und Lara Drolshagen. Foto: Anka Drolshagen

Sonderpreis des Umweltministeriums errungen

Schliengen. Mit ihrer Themenstellung „Nachweis von Mikroplastik im Rhein“ errangen die Schliengener Schüler Marie Bonfiglio, Finn Scherrer und Lara Drolshagen den zweiten Platz im Fachgebiet „Geo- und Raumwissenschaften“. Das Teilnehmerfeld war am diesjährigen Landeswettbewerb der Jungforscher hochwertig besetzt, schließlich trafen sich in Balingen 129 SchülerInnen mit insgesamt 67 Projekten, die wiederum als Erstqualifizierte der jeweiligen Regionalwettbewerbe qualifiziert waren.

Die drei Schliengener Schüler konnten hier erneut mit ihrer gründlichen Forschung und Kreativität punkten. Die Fachjury war vom Engagement und der Expertise beeindruckt und sprach dem Team wiederholt den Sonderpreis des Umweltministeriums zu. Zwischen Basel und Märkt hatten die drei Schüler im Rhein mit einem selbstgebauten Fangapparat in insgesamt 28 Messungen Mikroplastik, hauptsächlich künstliche Textilfasern von zwischen 0,1 und 5 mm Länge gesucht und im Schullabor nachgewiesen. Hochgerechnet fanden sie in allen Proben mehr als 250.000 Fasern pro km². Die Umweltbelastung der Meere mit Plastikmüll, darunter auch das schädliche Mikroplastik, stellt bereits heute ein prekäres Problem für die Meeresbewohner dar, da diese Rückstände viele 100 Jahre bis zu ihrem Abbau überdauern.

Marie, Lara und Finn beließen es aber nicht nur mit bei den Messungen. Sie besuchten auch die Umweltabteilung der Universität Basel, das regionale Klärwerk und tauschten sich mit Studenten und Forschern am 6. Umweltkonvent im März 2017 zu diesem Forschungsprojekt in Freiburg aus. Mit ihrem Filtersystem für Textilfasern aus Waschmaschinen hatten die Schüler bereits im Vorjahr einen prämierten Vorschlag zur Gewässerreinhaltung abgegeben. Die Teams der GMS Schliengen konnten sich bereits zum vierten Mal in Folge für die Landeswettbwerbe von Jugend forscht qualifizieren. (AD)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...