Markgräfler Bürgerblatt

Informationsbesuch im Müllheimer Tafelladen

Vor dem Tafelladen: Rainer Mucks, Ingeborg Weber, Heike Knigge, Dr. Patrick Rapp MdL und Wolfgang Baumann. Foto: privat

Mehr Kunden bei gleicher Angebotsmenge

Müllheim. Der Flüchtlingszustrom nach Deutschland macht sich auch bei der Markgräfler Tafel in Müllheim bemerkbar. Die Zahl der Kunden steigt ständig, während das zur Verfügung stehende Warenangebot nahezu unverändert bleibt.
Das Vorstandsteam um Ingeborg Weber (Vorsitzende), Rainer Mucks und Wolfgang Baumann, sowie Ladenleiterin Heike Knigge gaben CDU-MdL Dr. Patrick Rapp einen Einblick in die Arbeit und Entwicklung der Markgräfler Tafel e. V. Rapp lobte das große Engagement der mehr als 120 ehrenamtlichen Helfer und unterstrich die Bedeutung der Tafel. Ladenleiterin Knigge hob hervor, dass neben den Spenden der Supermärkte und Einzelhändler, auch Nahrungsmittelspenden von privaten Spendern sehr wichtig seien. Der Tafelladen verkauft die Waren mit einem Preisnachlass von 80-90 Prozent gegenüber dem regulären Ladenpreis. Mit den Einnahmen können die Ausgaben, wie Miete, Fahrzeuge, Energie jedoch nicht gedeckt werden.
Eine Besonderheit der Markgräfler Tafel sei auch der mobile Tafelladen, so Weber. Mit diesem Verkaufswagen werden die Kunden in Badenweiler, Buggingen, Schliengen, Sulzburg, bei Bedarf Auggen, sowie in der Müllheimer Oberstadt bedient. Auch die Filiale in Neuenburg könne zweimal wöchentlich von bedürftigen Menschen besucht werden.
Um in der Tafel einkaufen zu können, benötigt man eine Kundenkarte, die nach dem Nachweis der Bedürftigkeit im Müllheimer Tafelbüro ausgestellt wird (geöffnet Donnerstag von 14:30 – 17 Uhr). Etwa 100 Haushalte oder Einzelpersonen nutzen inzwischen täglich das Angebot der Tafel. Um das Warenangebot zu erweitern, nimmt die Markgräfler Tafel gerne auch haltbare Lebensmittel von Privatpersonen an, ebenso Geldspenden für die vielen Fahreinsätze (Volksbank Müllheim IBAN DE 39 680919000076149100).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …