Stadtanzeiger Breisach

Große Abschlussfahrt nach Spanien

Ein unvergessliches Erlebnis für Schüler und Lehrer der Klasse 10e der Hugo-Höfler-Realschule

Die Klassenfahrt der Klasse 10e der Hugo-Höfler-Realschule in Breisach begann gleich nach den Sommerferien und ging mit dem Klassen- bzw. Englischlehrer Walter Spindler und der Mathematiklehrerin der Klasse, Waltraud Scheidecker nach Santa Susanna, einem kleinen Küstenort ca. 60 km von Barcelona entfernt.

Nach einer zwölfstündigen Busfahrt  mit dem bewährten Busunternehmen Vesenmayer und dem Einchecken im Hotel genoss man erst einmal das perfekte Urlaubswetter am Strand. Um die spanische Kultur kennenzulernen, besuchte die Klasse am nächsten Tag das Dali-Museum in Figueres, in dem man die Kunstwerke eines der wichtigsten Vertreter des Surrealismus, Salvador Dali bestaunen konnte. Anschließend ging es weiter zum Castell de Sant Ferran, welches die größte Festung Europas aus dem 18. Jahrhundert darstellt. Das gigantische Bauwerk Kataloniens hat ein riesiges Grabensystem und ist ein Beweis für das Können der beiden Architekten Pedro Martín und Juan Martín Cermeño, die diese Grenzfestung mitgeplant haben. Im weiteren Verlauf der Reise stattete man  der Hafenstadt Barcelona mit deren beeindruckenden Sehenswürdigkeiten einen Besuch ab, wobei die römisch-katholische Basilika La Sagrada Família von Antoni Gaudí besonders faszinierte. Um den Tagesausflug perfekt zu machen, verbrachten die Schülerinnen und Schüler den Abend auf einer  Go-Kart-Bahn, wo sie ihr fahrtechnisches Geschick unter Beweis stellen konnten. Da die Entspannung nicht zu kurz kommen durfte, ging es am nächsten Tag mit dem Schiff nach Lloret de Mar. Am wunderschönen Strand – und das noch bei allerschönstem Wetter – kam wirklich jeder auf seine Kosten. Zu guter Letzt machten sie dem Namen einer tanzsportbetonten Schule in der Discothek bzw. dem Dance Club Tropicana an der Promenade alle Ehre und ließen die äußerst gelungene Klassenfahrt perfekt mit beeindruckenden Moves und Tanzeinlagen enden. Am Morgen des nächsten und fünften Tages ginge es dann schon wieder zurück in die Heimat.

Was hat die Klassenfahrt denn bewirkt? Erst einmal konnten die Schüler viele Erinnerungen sammeln, die spanische, insbesondere die katalanische Kultur kennenlernen und natürlich entspannen. Auf jeden Fall kann die Klasse jetzt gemeinsam mit neuen Kräften und einem gestärkten WIR-Gefühl das 10. Schuljahr in Angriff nehmen bzw. meistern.

Moritz Büchner, Bastian Hau, Alexander Rotfus

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...