Markgräfler Bürgerblatt

Geschichte, Licht und Farben

Foto: Pixabay

Reise in die Normandie

Weite Landschaften, schroffe Felsenküsten, pittoreske Orte, Cidre, Calvados und Camembert – dies verbindet man mit der Normandie. Wer sich auf eine Reise in diese reizvolle Region begibt, entdeckt ein Wechselspiel von geschichtsträchtigen Monumenten, malerischen Stränden und wundervollen Dörfern. Wer Frankreich mag, wird die Normandie lieben.

Die reichen Kulturschätze beinhalten natürlich auch den berühmten Teppich von Bayeux. Dieser über 68 Meter lange und 52 Zentimeter hohe, gestickte Bildteppich aus dem 11. Jahrhundert stellt die Eroberung Englands durch die Normannen dar. Wegen seiner Fülle an detaillierten Einzeldarstellungen, der durchdachten Ikonographie und der handwerklichen Qualität gilt der Teppich von Bayeux als eines der bemerkenswertesten Bilddenkmäler des Hochmittelalters. Ein weiteres Kulturerbe des Mittelalters ist der berühmte Benediktiner-Klosterberg Mont St. Michel, der regelmäßig zur Insel im Wattenmeer wird und Schauplatz der stärksten Gezeiten Europas ist. Im Mittelalter erlebt die Insel ihre erste Hochphase als beliebte Pilgerstätte und während der französischen Revolution wurde das Kloster zum Gefängnis umfunktioniert.

Sicherlich ist diese Region auch vom Impressionismus geprägt, vielfach sogar als die „Wiege des Impressionismus“ bezeichnet. Das Haus und der Garten von Claude Monet in Giverny, wo seine berühmten Seerosenbilder entstanden sind, sind immer eine Reise wert und ein absolutes „Muss“ für Kunstliebhaber.

Der Künstler lebte hier von 1883 bis zu seinem Tod; auch heute noch fasziniert der Garten, mit seinen Teichen und der japanischen Brücke – hier fand Monet die Inspirationsquelle für seine berühmtesten Werke. „Nirgendwo ist das Licht schöner, als in diesem Dorf mit seinem unvergänglichen Charme“, so der Meister des Impressionismus.

Grüne Wiesen unter weitem Himmel. Kornfelder, von Mohnblumen gesäumt. Über hundert Parks und Gärten offeriert die Normandie. Eine Entdeckung davon sind sicherlich auch die Gärten des Pays d´Auge. Diese paradiesische Gartenanlage ehrt das normannische Kulturerbe und gehört zu den bemerkenswertesten Gärten Frankreichs. Gleichzeitung kann man das unglaubliche Farbenmeer bewundern.

Der Reiseveranstalter arte Gusto Kunst- und Kulturreisen verbindet alle diese wunderbareren Charakteristika auf einer Reise durch die Normandie.

Info/Buchung: 07661 9019240.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen