Markgräfler Bürgerblatt

Frauenfussball – SG Schliengen / Neuenburg: Triple-Sieger im Bezirk Hochrhein

Freuen sich über eine fulminante Saison: Die Fußball-Mädchen der SG Schliengen / Neuenburg. Foto: privat

 

Die neu formierte SG Schliengen / Neuenburg wurde bereits im ersten Jahr ihrer Gründung Meister der Bezirksliga Hochrhein. Es wurden alle 18 Spiele gewonnen und auch das Torverhältnis war mit 98:10 sensationell. Am Ende hatte man 17 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Dillendorf.

Im Winter wurde man in Schopfheim ohne Niederlage Futsalmeister des Bezirkes. Vergangene Woche spielte man das Endspiel im Pokalwettbewerb in Fahrnau gegen den Ligarivalen SV Görwihl. Am Ende hatte man nach 90 Minuten den Gegner hochverdient mit 1:0 geschlagen und man holte erstmals den Pokal nach Schliengen.

Alle Ziele vor der Saison wurden mehr als übertroffen und man holte insgesamt

3 Titel. In 22 Pflichtspielen erzielte man 22 Siege. Durch das Zusammenlegen des Trainings mit den B-Mädels aus Neuenburg hatte man im Schnitt fast 20 Damen im Training, was der Trainingsqualität sehr zu Gute kam. Das Trainerteam um Martin Klucker und den Co-Trainern Michael Döbelin und Renate Amann haben stets an der Weiterentwicklung der Mannschaft gearbeitet. Garant für eine hohe Torquote waren die beiden Torjägerinnen Laura Hosslin und Carmen Höferlin die zusammen 48 der 98 Tore erzielten.

Auch die Abwehr um Torfrau Lina Meier, Sarah Dosenbach, Natalie Böttle, Deborah Mees und Elli Geiges ließen in 18 Spielen nur 10 Gegentreffer zu. Das ganze Team hat dazu beigetragen das es eine überragende und noch nie dagewesene Saison wurde.

Auch über die Saison hinaus wird die SG Schliengen / Neuenburg bestehen bleiben und versuchen in der Landesliga für Furore zu sorgen. (tl)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...