Breisach Aktuell

Energie her, bitte sehr

Nützliche Tipps gegen Erschöpfungszustände

(djd/pt). Ob im Job oder privat – es gibt immer wieder Phasen im Leben, in denen man auch über einen längeren Zeitraum größeren körperlichen oder geistigen Belastungen ausgesetzt ist.

 

In den meisten Fällen wachsen Menschen dann regelrecht über sich selbst hinaus, um alle Aufgaben zu meistern. Irgendwann jedoch ist der Akku leer und Erschöpfung macht sich breit. Jetzt gilt es, die Energiereserven wieder aufzubauen.

 

Belastungen erzeugen oft einen erhöhten Vitalstoffbedarf

Der Bedarf an Vitalstoffen lässt sich durch eine ausgewogene Kost mit viel frischem Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Fisch und magerem Fleisch ausgleichen. Doch hohe Anforderungen erzeugen oft einen erhöhten Bedarf an bestimmten Vitalstoffen, die sich im Alltag nur schwer durch die Ernährung decken lassen – etwa an Vitamin B12. Vitamin B12 wiederum ist essenziell wichtig für die Mobilisierung des Energiestoffwechsels. In diesem Fall kann beispielsweise „tetesept B12 Vita-Kick“ mit hochdosiertem Vitamin B12 plus Eiweißbausteinen einen schnellen Energiekick geben. Schon 20 bis 30 Minuten nach der Einnahme kann man mit einem Effekt rechnen. Empfehlenswert ist eine einmonatige Kur mit täglich einer Ampulle.

Wenn Belastungen längerfristig zu groß werden, endet das irgendwann in großer Erschöpfung. Foto: djd/tetesept

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...