Breisach Aktuell

„Die gute Küche am Oberrhein“ – Hubert Matt-Willmatt: Eine kulinarische Reise über Grenzen

Cover: privat

Cover: privat

Freiburg. „Am Oberrhein ist die Lebensart in der deutsch-französischen Freundschaft am intensivsten spürbar, besonders dann, wenn man um einen Tisch herum sitzt, ein interessantes Gespräch führt und kulinarische Genüsse bei einem elsässischen oder badischen Glas Wein teilt“,  so Autor Hubert Matt-Willmatt und Verleger Pascal Schweitzer.
In diesem Sinne präsentiert „Die gute Küche am Oberrhein – Eine kulinarische Reise über die Grenzen“ (Edition Ariovist / Straßburg) regionalen Genuss. Hubert Matt-Willmatt, Freiburger Journalist und Autor zahlreicher Koch- und Reisebücher, legt nicht einfach ein Kochbuch vor, nein, es ist ein kulinarischer Reiseführer, in dem sich 35 elsässische und badische Restaurants, die alle einen deutsch-französischen Bezug haben, wiederfinden. Deren Auswahl erfolgte aufgrund des Themas und des Bezugs zur rheinüberschreitenden Geschichte.
Beschrieben wird die zum Alltag gewordene deutsch-französische‚Kooperation, die Geschichten deutsch-französischer Paare, die zusammen im Elsass oder in Baden ein Restaurant betreiben. Ebenso finden Restaurants, die Deutsche im Elsass gründeten und führen Beachtung wie auch Franzosen bzw. Elsässer, die sich in Baden-Baden oder in Freiburg niedergelassen haben.
Weiter hat der Matt-Willmatt Häuser ausgesucht, die in der vergangenen wie auch aktuellen deutsch-französischen Geschichte eine Rolle spielten und spielen: „Brenners Parkhotel“ in Baden-Baden – hier trafen sich de Gaulle und Adenauer – , das „Hotel Bareiss“ in Baiersbronn mit seiner jährlichen Veranstaltung zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli, der „St. Germanshof“  in Bobenthal, wo Studenten 1950 Grenzanlagen zerstörten oder das „Hotel aux deux Clefs“ in Metzeral und das „Relais de la Poste“ in Straßburg-Wantzenau. In der „Auberge du Boeuf“ zu Sessenheim gedenkt man der Liebe zwischen dem jungen Goethe und Friederike Brion, im „Spielweg“ im Münstertal hat Tomi Ungerer mehr als eine Ferienresidenz gefunden. Das legendäre „Trois Rois“ in Basel, direkt am Rhein gelegen, bildet die Klammer im Dreiländereck.
Alle 35 aufgeführten Restaurants haben für das großartig und reichbebilderte Buch je zwei Rezepte zubereitet, somit sind 70 Rezepte aufgeführt, von regional-klassischen Gerichten bis zu raffinierten Sternemenüs.(rs)
„Die gute Küche am Oberrhein“; ISBN 978-3-8425-1412-6 (deutsch) ; 224 Seiten, 24,90 Euro

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...