Breisach Aktuell

Über uns

Breisacher Zeitung – Im Wandel der Zeit

 

Zeitungen gibt es schon, seit es den Buchdruck gibt. Im Stadtarchiv befindet sich das früheste Exemplar einer Zeitung in Breisach – das Breisacher Wochenblatt vom 19. Oktober 1872.

 

 

BA Historie 1

 

Um 1900 wurde dann die Breisacher Zeitung aufgelegt. Nach dem Krieg ist dann die Breisacher Verlagsgesellschaft gegründet worden, die den Breisacher Anzeiger als Zeitung für die Stadt Breisach verlegt hat. Am 24. Oktober 1991 haben dann Ruth und Kurt Jäger „Breisach aktuell“ mit einer Auflage von 11.000 gegründet, welches ab 2009 unter der Flagge der Müllheimer Verlagsgesellschaft in Breisach geführt wird. Die Verlagsleitung ging zum Jahreswechsel 2012/2013 von Kurt Jäger auf Andreas Dewaldt über.

 

BA 1013.indd

 

Am Standort Breisach werden heute die Zeitungen „Breisach aktuell“ in einer Auflage von 14.000 14-tägig und „Stadtanzeiger Breisach“ in einer Auflage von 7.000 wöchentlich produziert. Gedruckt werden alle Printprodukte bei reiff Zeitungsdruck in Offenburg. Als modernes Medium findet man Breisach aktuell auch im Internet als Onlineversion. In Planung sind weitere Innovationen wie z.B. „Breisach-TV“.

 

Team:

 

 

 

Elke Schur

Alter: 47 Jahre

Aufgaben: Satz, Layout Breisach aktuell – alles was sonst noch so anfällt!

Lieblingsfarbe: Apfelgrün

Lieblingsessen: Spargel in allen Variationen

Hobbys: Tennis, Skifahren, Lesen

gute Vorsätze: Gesund bleiben! Und das wünsche ich allen die mich kennen

Lebensmotto: »Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.«

 

 

Andreas Voigt

Alter: 43 Jahre

Aufgaben: kfm. Sachbearbeiter – Innendienst –

Lieblingsfarbe: gelb grün

Lieblingsessen: Sushi, Rinderrouladen, Currywurst

Hobbys: Sport – Zwerggarnelen

gute Vorsätze: gesund bleiben

Lebensmotto: »Spiel – Spaß – Spannung«

 

 

Peter Thiel

Thiel neu

Alter: 51

Aufgaben: Verkauf

Lieblingsfarbe: grün

Lieblingsessen: Spaghetti Bolognese

Hobbys: Schmetterlinge

gute Vorsätze: Gute Gespräche

Lebensmotto: »Der frühe Vogel fängt der Wurm!«