Markgräfler Bürgerblatt

Badisches Zimmerer- und Holzbaugewerbe: Weiterhin gute Auftragslage

Präsident Rolf Kuri und die beiden Vizepräsidenten Roland Wunsch und Herbert Hug am Präsidiumstisch bei der Mitgliederversammlung von Holzbau Baden (v.l.). Foto: privat

Die Geschäftslage im badischen Zimmerer- und Holzbaugewerbe hat sich in den vergangenen Monaten weiter positiv entwickelt. Dies ergab eine Erhebung des Verbandes Holzbau Baden unter seinen Mitgliedsbetrieben.

„Das konjunkturelle Zugpferd bleibt der Wohnungsbau; etwas schwächer stellt sich die Lage im Wirtschaftsbau und im Öffentlichen Bau dar“, stellte Verbandspräsident Rolf Kuri anlässlich der Mitgliederversammlung von Holzbau Baden fest. Die Aussichten für die nächsten Monate werden von den Unternehmen überwiegend optimistisch bewertet. Im Wohnungsbau werden in Baden-Württemberg inzwischen 26,8 Prozent der genehmigten Wohngebäude in Holzbauweise realisiert. Im Nichtwohnbau liegt der Anteil bei 23,8 Prozent. Damit erreicht das Bundesland, was die Holzbauquote angeht, bundesweit die Spitzenposition.

Sorge bereitet den Betrieben ein zunehmender Fachkräftemangel. In Südbaden klagen 61 Prozent der Holzbauunternehmen über ein zu geringes Angebot an qualifizierten Zimmerern. Die Zahl der Auszubildenden im Zimmererberuf im Bereich Südbaden ist im Vergleich zum Vorjahr geringfügig um 1,1 Prozent auf 624 zurückgegangen.

Ein wichtiges Anliegen des badischen Zimmererhandwerks ist die Beseitigung von Hemmnissen bei der grenzüberschreitenden Tätigkeit deutscher Holzbauunternehmen in Frankreich und in der Schweiz. Zu nennen sind für die Schweiz die in einigen Kantonen geltende Kautionspflicht sowie die seit Mitte 2016 verschärfte Acht-Tage-Voranmeldefrist. In Frankreich behindern die Pflichtversicherung „garantie décennale“, die obligatorische Benennung eines im Land ansässigen Vertreters sowie der vorgeschriebene kostenpflichtige

Erwerb einer „Carte d’identification BTP“ (Bauhandwerkerkarte) deutsche Bauunternehmen. Darüber hinaus müssen umfangreiche Unterlagen und Nachweise in französischer Sprache mitgeführt werden. Holzbau Baden setzt sich auf politischer Ebene für die Aufhebung der zum Teil protektionistischen Regelungen ein. (GG)

.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...